Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf - Mein wunderbares Chaos

Das Weißwurstmassaker

Mein Mann hat fast ein bisschen geweint, als ich die Weißwurst zerschnippelt und mit Zucchini auf Spieße gesteckt habe. Im Nachhinein denke ich, ich hätte mehr Rücksicht auf seine Gefühle nehmen und das Weißwurstmassaker in seiner Abwesenheit durchführen müssen.

Es sei vorausgeschickt, dass meine beiden männlichen Mitbewohner bei Weißwurst total abgehen. Einer von beiden macht dafür sogar Männchen, Salto rückwärts und schlingt die Haut am Stück runter. Nur fürs Protokoll: Natürlich ist das der Kater. 😉

Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf - Mein wunderbares Chaos

Obwohl mein Mann es zunächst für Frevel hielt, der Weißwurst mit dem Messer zuleibe zu rücken und sie dann auch noch ausgerechnet mit Zucchini zu kombinieren, war er von der Kombi am Ende auf dem Teller doch überzeugt.

Aufatmengeräusch. Gerade nochmal Glück gehabt. Hier wird vieles verziehen, sogar das Anschleppen von alkoholfreiem Bier, aber bei sowas Ernstem und mit Emotionen behaftetem wie der Weißwurst ist Schluss mit lustig!

Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf - Mein wunderbares Chaos

Falls bei Euch noch Sommer ist und Ihr habt mal Lust auf eine neue Idee für den Grill, dann empfehle ich Euch unten stehende Kurzanleitung  – Rezept möchte ich das nicht nennen – für Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf. Auch für Partys geeignet. So könnte man vermutlich auch im tiefsten Bayern die Weißwurst noch nach dem Mittagsläuten an den Mann bringen. Und die Zucchini machen ja fast healthy food daraus. 😉

Drucken

Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf

Zutaten

  • Weißwürste
  • Zucchini
  • süßer Senf
  • Holzspieße

Anleitungen

  1. Die Weißwurst der Länge nach in etwa 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Wer's dünner hinkriegt, umso besser. Aufschnittmaschine wäre von Vorteil.

  2. Die Zucchini waschen und mit dem Sparschäler in Scheiben schneiden, die in Sachen Länge und Breite zu den Weißwurstscheiben passen.

  3. Die Wurstscheiben mit etwas süßem Senf bestreichen und mit jeweils einer Zucchini-Scheibe belegen. Zur "Schnecke" aufrollen und auf den Holzspieß stecken. Auf meine Spieße passten jeweils zwei der Röllchen.

  4. Auf dem Grill oder in der Grillpfanne von jeder Seite ein paar Minuten braten. Mit zusätzlichem süßen Senf servieren.

Also, traut Euch! Ran an die Messer und rückt der Weißwurst auf die Pelle.

Herzlichst, Eure Chaos-Conny

PS: Und nachträglich nehme ich mit dem Weißwurst-Massaker noch an der Blogparade „Oktoberfest“ von Julia, Andrea und Flo teil. Hier geht’s zu der Sammlung leckerer Rezepte, die zur Wiesn passen.

Weißwurst-Zucchini-Spieße mit süßem Senf - Mein wunderbares Chaos

3 Gedanken zu „Das Weißwurstmassaker“

    1. Hallo Ihr Drei,
      freut mich sehr, dass Euch meine „Kurzanleitung“ gefällt. Blogparade? Aber gerne doch. Ich setze gleich mal die entsprechenden Links.
      Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.