Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

Frühstück im Bett

Ihr Lieben! Natürlich könnte ich heute mit der Weihnachtsbäckerei anfangen, das Chaosheim in Vorfreude auf den Advent schmücken oder meine Sockenschublade aufräumen. Ich könnte aber auch einfach wieder in mein gemütliches Bett zurück kriechen, noch ein bisschen dösen und später dann ein paar meiner neuen Kochbücher durchblättern. Klingt doch nach einem tollen Plan!

Ich liebe faule Sonntage! Einfach mal nicht produktiv sein zu müssen und nur das zu machen, worauf man wirklich Lust hat. Selbst wenn das dieses „Nichts“ ist. Sonntagsluxus.  Ausnahmsweise sogar mit Frühstück im Bett. Ich liebe mein Bett. Es ist mein allerliebster Ort in der Chaoswohnung. Aber für gewöhnlich frühstücke ich dort nicht gerne. Ich bin nämlich Krümelphobiker. Also habe ich mir ein Frühstück ausgewählt, bei dem das Krümelrisiko nahezu bei Null liegt: Zimt-Pancakes.

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

Dazu gibt es einfach ein paar Beeren, aber natürlich sind die Pancakes auch mit Bananen, Nutella oder einfach nur mit Ahornsirup sehr lecker.  Indem ich hier mein Frühstück fotografiere, übe ich gleich schon mal für den Januar. Ihr erinnert Euch noch an meine Instagram-Challenge zum Jahresanfang? Die soll im Januar 2018 fortgesetzt werden.

Die Instagram-Challenge im Januar

Und so geht’s: Inspiriert mich mit Euren abwechslungsreichen Frühstücksideen! Zeigt mir im Januar Euer Frühstück auf Instagram und verseht es mit dem Hashtag #meinwunderbaresfrühstück oder markiert mich auf Euren Fotos mit @meinwunderbareschaos

Ich zeige dann am Ende jeden Tages Eure schönsten Fotos. Gleichzeitig stelle ich mich natürlich auch selbst der Herausforderung, jeden Tag im Januar ein anderes Frühstück zuzubereiten. Mein langweiliges Standardfrühstück (Marmeladenbrot) ist einen Monat lang tabu.

Mein wunderbares Frühstück

Und während ich bei der ersten Challenge nur Wochenzusammenfassungen auf dem Blog geliefert habe, will ich dieses Mal täglich mein Frühstücksrezept posten. Die erste Herausforderung des neuen Jahres quasi…

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

 

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

 

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

Drucken

Pancakes mit Zimt

Zutaten

  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Zimt
  • 200 ml Milch
  • 175 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Butter zum Ausbacken

Anleitungen

  1. Eier, Salz, Zucker, Milch und Vanilleextrakt miteinander verquirlen. Mehl, Backpulver und Zimt miteinander vermengen und löffelweise unterrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen.

  2. Beschichtete Pfanne erhitzen und Butter darin schmelzen. Den Pfannkuchenteig mit einem Saucenlöffel abmessen und in die Pfanne geben. Bei kleiner Hitze weiter braten und umdrehen, sobald der Teig auf der Oberseite beginnt, Blasen zu bilden. Goldbraun braten, bis zum Servieren warm halten und mit Obst servieren.

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

Ich hoffe, Ihr seid bei meiner Besser-frühstücken-Aktion im Januar dabei! Ich freue mich schon so darauf. Natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen. Was das sein wird, verrate ich heute aber noch nicht.

Zunächst wünsche ich Euch noch einen wunderschönen, geruhsamen Sonntag! Lasst es ruhig angehen und bleibt mir gewogen! Ich suche jetzt in den neuen Büchern noch nach Inspiration – und möchte die Kochbücher demnächst hier besprechen und vielleicht das eine oder andere Rezept daraus vorstellen.

Herzlichst, Conny

Dieser Beitrag ist im Rahmen der Make a story November-Aktion der Rhein-Neckar-Blogger entstanden. Hier geht’s zu den Frühstück im Bett-Beiträgen der anderen Rhein-Neckar-Blogger. Ich würde mich freuen, wenn Ihr da mal vorbeischaut.

Frühstück im Bett - Mein wunderbares Chaos

4 Gedanken zu „Frühstück im Bett“

  1. Hmmm, lecker! Pancakes sind wirklich eine großartige Idee als Frühstück im Bett. Minimiertes Krümelrisiko at its best.

    Liebe Grüße aus der Pfalz und einen gemütlichen Sonntag!
    Susanne

  2. Conny, ich verbeuge mich jetzt schon in Ehrfurcht vor Deiner Januar-Challenge und freue mich auf Deine täglichen Inspirationen, denn auch mein Standard-Frühstück ist Marmeladenbrot, am Wochenende kreativ abgewandelt durch – Du ahnst es – Marmeladenbrötchen 🙂
    Die Pancakes sind schon mal ein schöner Appetitmacher und beim stundenlangen Kochbuchblättern wäre ich sofort dabei!
    Pyjamas all (Sun)Day!!
    Liebste Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      warte mal mit den Verbeugungen, bis das auch wirklich alles klappt. Der Gatte hat eben erst von meinen Januar-Plänen erfahren. Er zweifelt offen an meiner Zurechnungsfähigkeit! Dabei ist er es, der seitdem kopfschüttelnd unermüdlich vor sich hin murmelt „31 verschiedene Frühstück, 31 verschiedene…“ 😉
      Herzlichst, Conny
      PS: Es ist übrigens gar nichts falsch an Marmeladenbrot! 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.