Omelette aus der Muffinform - Mein wunderbares Chaos

Omelette aus der Muffinform

Mein Omelette mit mit Schinken, Käse und Tomaten ist bei Euch so gut angekommen, dass ich Euch heute als Sonntagsfrühstück gleich nochmal eine Omelette-Variation mitgebracht habe. Allerdings gibt es heute als #meinwunderbaresfrühstück ein Omelette aus der Muffinform.

Beide eint die Tatsache, dass man darin wunderbar verarbeiten kann, was der Kühlschrank gerade so anzubieten hat. Man nehme, was man hat ist eine meiner Lieblings-Ausgangssituationen beim Kochen. Was dabei herauskommt ist überraschend, kreativ und sehr, sehr lecker. Also meistens. (Es gab auch schon Fehlschläge, aber über die möchte ich heute nicht sprechen.)

Omelette in der Muffinform - Mein wunderbares Chaos

Omelette aus der Muffinform - Mein wunderbares Chaos

Ich habe hier heute ein Grundrezept für Euch, das Ihr nach Belieben variieren könnt. Ich habe Reste einer Zucchini sowie einen Rest Räucherlachs in diesen Omelette-Muffins verwurschtelt, aber Eurer eigenen Kreativität sind da keinerlei Grenzen gesetzt.

Paprika, Schinken, Käse, Frühlingszwiebeln – das alles passt ganz wunderbar in dieses Omelette aus der Muffinform.

Omelette aus der Muffinform

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 4 Eier
  • 2 EL Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Paprika, Schinken, Käse, Frühlingszwiebeln, Lachs nach Geschmack
  • Kräuter wie z. B. Kresse

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Muffinform ausbuttern oder mit Papierförmchen auslegen.

  2. Die Eier mit Salz, Pfeffer und der Milch verquirlen. Mit all dem veredeln, was der Kühlschrank so hergibt: Paprika, Schinken, Käse, Frühlingszwiebeln oder ähnliches passen sehr gut. Klein schneiden und der Eier-Mich-Masse beigeben.

  3. In die Muffinform füllen unb zirka 15 Minuten backen. Mit Kräutern garniert servieren.

Einfach und sehr lecker – meine Lieblingskombi. Vielleicht habe ich Euch ja Lust auf ein leckeres Sonntagsfrühstück gemacht? Versäumt es nicht, auch meine anderen Rezeptideen für diese wichtige Mahlzeit für den perfekten Start in den Tag zu checken. Da ist garantiert für jeden Frühstückstyp – ob süß oder herzhaft – das Richtige dabei. Genießt was das Zeug hält und kommt gut durch diesen Sonntag! Wir lesen uns morgen wieder.

Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.