Was man aus Fliedersirup alles machen kann - Mein wunderbares Chaos

Was tun mit all dem Fliedersirup?

Fliedersirup? Gibt es zur Zeit auf jedem zweiten Foodblog. Und weil ich nicht unbedingt das tausendste Fliedersirup-Rezept online stellen wollte, habe ich mich mit der Frage beschäftigt: Was tun mit all dem Fliedersirup?

Ich habe hier heute also ein Rezept für einen leckeren Flieder-Spritz für Euch und für ein Blaubeer-Flieder-Eis. Und natürlich gibt’s am Ende doch noch eine Anleitung fürs Herstellen des Fliedersirups. Denn ohne Sirup weder Flieder-Spritz noch Flieder-Eis.

Was man mit Fliedersirup so alles machen kann - Mein wunderbares Chaos

Drucken

Flieder-Spritz

Zutaten

  • 3 cl Fliedersirup
  • 150 Milliliter trockener Weißwein
  • 100 Milliliter gekühltes Mineralwasser
  • Eiswürfel

Anleitungen

  1. Weißwein und Mineralwasser auf Eis in ein Glas geben, den Fliedersirup hinzufügen. Fertig. Cheers!

Ein erfrischendes Getränk mit einer schönen Fliedernote. Natürlich kann man den Wein auch weg lassen und nur das Mineralwasser mit Fliedersirup veredeln. Ich habe zur Deko farblich passende Blüten mit in einen Eiswürfelbereiter gegeben und mit eingefroren. Das geht natürlich nur mit unbehandelten Blüten. Überflüssig zu sagen, dass auch fürs Fliedersirup natürlich nur Flieder genommen werden kann, der nicht gespritzt wurde?

Was macht man mit Fliedersirup? - Mein wunderbares Chaos

Drucken

Blaubeer-Flieder-Eis

Zutaten

  • 250 Gramm Blaubeeren
  • 250 Gramm griechischer Joghurt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 3 Esslöffel Puderzucker
  • 6 Esslöffel Fliedersirup

Anleitungen

  1. Die Beeren pürieren. Joghurt, Zitronensaft und Puderzucker miteinander verrühren und dann das Blaubeerpüree unterheben. Zum Schluss den Fliedersirup dazu geben. In Portionsförmchen für "Eis am Stiel" oder in Guglhupfförmchen geben und einfrieren. Lecker!

Sehr erfrischende Eishäppchen sind das geworden, die den charakteristischen Fliedergeschmack und damit den Frühling konservieren. Unbedingt mal ausprobieren!

Aus Fliedersirup wird Fliederspritz - Mein wunderbares Chaos

Okay, ohne Fliedersirup-Rezept lassen sich die beiden anderen Rezepte nicht realisieren. Also hier dann doch mein Rezept für Fliedersirup.

 

Drucken

Fliedersirup

Zutaten

  • 10 Fliederdolden
  • 1,5 Liter Wasser
  • 1 Kilogramm Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Tüte Zitronensäure

Anleitungen

  1. Wasser und Zucker zum Kochen bringen und so lange kochen lassen und rühren, bis der Zucker vergangen ist; auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  2. Die Blüten von der Dolde zupfen. Achtung: Es darf nichts Grünes mehr an der Blüte bleiben, sonst wird der Sirup bitter. Die Blüten kalt abspülen.

  3. Zitrone in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Zitronensäure und den Fliederblüten zum Zuckerwasser geben. Abdecken und kühl stellen. Zwei bis drei Mal pro Tag umrühren.

  4. Den Sirup vier bis fünf Tage ziehen lassen, dann abseihen und in saubere Flaschen abfüllen. Kühl und trocken lagern.

Aus Fliedersirup wird Fliedereis

Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Woche mit viel Sonne und vielen Blüten. Habt es fein!

Eure Chaos-Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.