Drucken

Oreo-Schoko-Cheesecake

Für eine Springform mit 24 Zentimetern Durchmesser; 

zur Arbeitszeit kommt eine Nacht im Kühlschrank hinzu.

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 8 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 28 Minuten

Zutaten

Für den Oreo-Keksboden

  • 24 Oreo-Kekse
  • 60 Gramm Butter

Für die Cheesecake-Masse

  • 300 Gramm Zartbitterschokolade
  • 900 Gramm Doppelrahm-Frischkäse
  • 120 Gramm Puderzucker
  • 3 EL Kakao
  • 4 Eier Zimmertemperatur

Für das Topping

  • 150 Gramm Sahne
  • 170 Gramm Zartbitterschokolade
  • Schokoladenraspel für die Deko

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Oreos in einem Gefrierbeutel mit Hilfe von Nudelholz oder Fleischklopfer zertrümmern. Die Butter schmelzen. Beides miteinander vermengen und als Boden in die Springform drücken. 8 Minuten backen. Abkühlen lassen.

  2. 300 Gramm Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und anschließend abkühlen lassen. 900 Gramm Frischkäse, 120 Gramm Puderzucker und 3 EL Kakao miteinander verrühren. Die 4 Eier ganz zum Schluss einzeln dazu geben und nur kurz unterrühren. Am Ende noch die abgekühlte Schokolade darunter mischen. Die Masse auf den Boden geben und zwischen einer Stunde und 70 Minuten in den Backofen geben.

  3. 5 Minuten abkühlen lassen. Mit einem spitzen Messer den Rand entlang fahren und den Kuchen direkt für 8 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

  4. 150 Gramm Sahne erhitzen. Die klein gehackten 170 Gramm Zartbitterschokolade dazu geben und in der Sahne schmelzen. Ich nehme dafür normalerweise die Sahne vom Feuer, gebe die Schokolade hinein und decke das ganze mit einem Teller ab. Nach 5 Minuten muss man Sahne und weiche Schokolade dann nur noch zu einer homogenen Masse zusammenrühren. Die Schokoladenganache etwas abkühlen lassen, dann über den Kuchen geben. Mit Schokoladenraspeln dekorieren und servieren.