Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

[Werbung]. Prosit Neujahr! Ich wünsche Euch alles Gute für ein hoffentlich phantastisches 2018, vor allem Gesundheit und Glück. Letzteres reiche ich Euch in Form von Hefeteig-Glücksschweinchen, die es bei uns heute so zum Neujahrsfrühstück gab.  Wer hier im vergangenen Jahr schon mitgelesen hat, der weiß: Januar ist der Monat für meine Frühstücks-Challenge. Zum zweiten Mal  – das darf sich doch dann schon Tradition nennen, oder? – stelle ich mich einen Monat lang der Herausforderung und bitte Euch darum, eifrig mitzumachen bei Mein wunderbares Frühstück.

Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

Gesünder essen, mehr Gemüse, mehr Salat, weniger Fleisch, weniger Zucker – okay, ich könnte jetzt zugeben, dass ich mir das alles fürs neue Jahr vorgenommen habe. Wie viele von Euch vielleicht auch. Ihr werdet hier auf dem Blog davon nichts merken, das verspreche ich Euch! Zunächst einmal starte ich nämlich mit  abwechslungsreichem Frühstück ins neue Jahr.

Mein wunderbares Frühstück

Den ganzen Januar über serviere ich Euch  jeden Tag eine andere Frühstücksidee. 31 mal lecker, 31 mal anders und 31 mal garantiert kein Marmeladenbrot. Und ich  bitte Euch im Gegenzug darum, mir auf Instagram zu zeigen, wie lecker Euer Frühstück aussieht. Bitte folgt mir auf Instagram, markiert mich auf Eurem Foto und nutzt den Hashtag #meinwunderbaresfrühstück! Mit jedem so markierten Bild wandert Ihr in den virtuellen Lostopf.

Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

Mitmachen & Gewinnen

Denn Ihr habt natürlich auch wieder die Chance etwas zu gewinnen. Zum Beispiel zwei zauberhafte Müslischalen, die Euch am frühen Morgen mit einem glücklichen Lächeln und einem Kussmund am Frühstückstisch das Aufstehen versüßen. Gute-Laune-Garanten sind auch die beiden Espresso-Tassen, die mit etwas Glück bald bei Euch im Regal stehen. Beide Preise wurden mir freundlicherweise von 58 products zur Verfügung gestellt. Im Laufe der vier Wochen dauernden Challenge kommen noch weitere Preise hinzu, die ich Euch dann auf dem Blog vorstelle. Es bleibt spannend!

Am Ende jeden Tages zeige  ich gerne eine Collage aus Euren schönen Frühstücksfotos. Also, seid Ihr bereit? Macht Ihr mit? Ich freue mich sehr darauf, mit Euch gemeinsam den Januar zu rocken! (Auch wenn ich ein kleines bisschen Angst vor meiner eigenen Courage habe, denn im Januar  jeden Tag bloggen – ich muss vollkommen irre sein!)

Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

Zum zweiten Mal: Mein wunderbares Frühstück

Und hier kommt das erste Frühstücksrezept im Januar. Was ich bei der Grob-Planung meiner Frühstücksideen nicht vorhergesehen habe: Das Netz wurde zum Jahreswechsel geradezu von Glücksschweinchen aus dem Backofen überschwemmt. So what – hier kommt dann eben auch noch die Chaos-Variante. 😉

Drucken

Glücksschweinchen aus Hefeteig

Zur Arbeitszeit kommen noch einmal Gehzeiten von zwischen 50 und 80 Minuten hinzu.

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1 EL Zucker
  • 50 Gramm Butter
  • 300 Milliliter Milch
  • 1 Ei Zimmertemperatur
  • 550 Gramm Mehl
  • 1 Pack Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 20 "Augen" zur Deko
  • 2 Eigelb zum Bestreichen

Anleitungen

  1. Hefe in einer Tasse mit dem Zucker verrühren bis die Hefe sich verflüssigt.

  2. Butter in einer Kasserolle zerlaufen lassen. Vom Feuer nehmen und mit der Milch auffüllen.

  3. Mehl, Puddingpulver und Salz miteinander vermischen. Die Hefe-Mischung in eine Kühle gießen. Mit dem Mehl vermengen und dann nach und nach die Butter-Milch-Mischung zugießen. Mit dem Kneter zu einer Teigkugel verarbeiten.

  4. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Das dauert zwischen 30 und 60 Minuten.

  5. Den Teig fünf Millimeter dick ausrollen. 10 Kreise von etwa 10 Zentimetern ausstechen. Die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen.

  6. Weitere 10 Kreise mit einem Durchmesser von etwa 5 Zentimetern für die Nase ausstechen. Mit einem Strohhalm 2 Nasenlöcher in die Mitte der "Nase" setzen. Die Nasen in der unteren Hälfte der großen Kreise platzieren.

  7. 20 Dreiecke als Ohren ausschneiden und an die Schweinsköpfchen ansetzen. Die Schlappohren eventuell ein bisschen zurechtbiegen. Komplett nochmal mit Eigelb bestreichen und dann die Augen platzieren. Noch einmal 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  8. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Glücksschweinchen in 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.

So, das war er also, der Startschuss für #meinwunderbaresfrühstück #2018. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Ihr dabei seid und mir den Januar über am Frühstückstisch Gesellschaft leistet!

Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.