Spätsommerdrink: Pfirsich-Lillet

Das schmeckt nach Hochsommer

[Werbung]. Draußen ist es immer noch Sommer – und die Chaos-Dachwohnung ist tagsüber ein Brutofen, in dem man es kaum aushalten kann. He, zum Glück darf ich ja wieder Tag für Tag in die Redaktion. Die ist zwar nicht klimatisiert, liegt aber auch nicht unterm Dach. Man kann es dort also bis Feierabend aushalten.

Den Hochsommer feiern: mit Pfirsich Lillet

Hatte ich schon gejammert, dass der Ventilator sich am Deckenbalken zwar wahnsinnig gut macht, aber nach wie vor nicht funktioniert? Obwohl ich ihn wirklich angefleht habe, sich wenigstens ein bisschen zu drehen. Egal, bis zum Winter werden wir auch dieses Problem voll im Griff haben. Und dann wird er uns die kühle Luft so richtig um die Nase wirbeln. Ich freu mich schon drauf.

Das Schöne an Hitze im Spätjahr: Es kühlt nachts angenehm ab, so dass man ganz wunderbar die Nacht zum Tage machen kann. Also theoretisch. Nicht, wenn man sich fatalerweise den ersten Termin auf morgens 9 Uhr gelegt hat und man für den Out-of-bed-Look ungefähr 25 Jahre zu alt ist. Dann wird das nix mit Ausschlafen.

Happy Friday! Es gibt Pfirsich-Lillet

Mein einziger Trost: Es ist Freitag. Und damit liegen zwei wunderschöne freie Tage vor mir.

Auch der “Happy Friday” schmeckt heute nach spätem Sommer. Kein Wunder, denn ich habe Weinbergpfirsiche in diesen Pfirsich-Lillet  reingeschnippelt. Ansonsten braucht man:

  • 100 Milliliter Lillet
  • 40 Milliliter Pfirsich-Saft
  • 20 Milliliter Mango-Saft
  • Pfirsich-Wasser zum Auffüllen

Den Glasrand ziert Kardamom-Zucker. Dafür einfach etwa 20 Kardamom-Kapseln für mindestens einen Tag in 100 Gramm Zucker einlegen. Der Zucker nimmt den Geschmack an – etwa so, als würde man Vanillezucker selber machen. Kardamom-Zucker schmeckt auch in Gebäck sehr lecker. Oder in Kaffee oder Tee.

Freitag ist Freutag! Zum Happy Friday gibt es Pfirsich-Lillet

Alle Getränke-Bestandteile müssen gut gekühlt sein, denn es kommt kein Eis in den Drink. Lillet und die Säfte miteinander mischen  – am besten im Shaker – ins Glas mit dem Kardamom-Zuckerrand füllen und dann mit Pfirsich-Wasser auffüllen.

Für eines meiner “Happy Friday”-Getränke ist der Pfirsich-Lillet eher harmlos; er hat nicht ganz so viele Umdrehungen. Genau richtig also, wenn es so heiß ist. Cheers!

Mit Pfirsich-Lillet ins Wochenende

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.