Drucken

Orangenkuchen mit Orangensahne

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 12

Zutaten

  • 2,5 Bio-Orangen
  • 2 TL Butter
  • 200 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Orangenlikör
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 Becher Sahne
  • 2 TL Orangenlikör

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Eine Guglhupfform mit 1 TL Butter einfetten. Zwei Orangen mit heißem Wasser abwaschen, eine in dünne Scheiben schneiden, von der anderen die Schale abreiben. Die Orangenscheiben mit 1 TL Butter in eine Pfanne geben und erhitzen. 50 Gramm Zucker darüber streuen. Wenn der Zucker leicht zu karamellisieren beginnt, die Orangenscheiben noch einmal wenden und dann aus der Pfanne nehmen und die Backform damit auslegen.

  2. Eier trennen. Butter, restlicher Zucker und Eigelb cremig schlagen. Den Saft einer Orange sowie abgeriebene Orangenschale nach Geschmack dazu geben.

  3. Mehl und Backpulver sieben und unterheben.

  4. Eiweiß steif schlagen und ganz am Ende unterheben. Teig in die Form füllen.

  5. Bei 170 Grad etwa 45 Minuten backen. Wird der Kuchen zu dunkel, entweder die Temperatur reduzieren oder den Kuchen mit Alufolie abdecken. 

  6. Den Kuchen nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und mit einem Zahnstocher einpieksen. 1 TL Orangenlikör und den Saft einer halben Orange mit der restlichen Butter-Zucker-Mischung aus der Pfanne mischen und den Kuchen damit tränken. Zehn Minuten ruhen lassen, dann stürzen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.

  7. Die Sahne steif schlagen, den restlichen Likör hinzu geben. Genießen.