Drucken
Auf Weihnachten vorbereiten! - Mein wunderbares Chaos

Einfacher Plätzchenteig

Plätzchen aus einem einfachen Rührteig - 1 Teig, 5 verschiedene Plätzchensorten; Teig ist super einzufrieren

Gericht Gebäck
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Weihnachtsplätzchen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 60 Stück

Zutaten

Grundrezept Rührteig

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 125 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 250 Gramm Mehl

Spritzgebäck

  • 1 Rezept Rührteig
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 EL Rum
  • 50 Gramm Vollmilchkuvertüre

Fruchtbrötchen

  • 1 Rezept Rührteig
  • 100 Gramm Rosinen
  • 100 Gramm Zitronat
  • 100 Gramm Orangeat
  • 2 EL Rum

Schoko-Taler

  • 1 Rezept Rührteig
  • 200 Gramm geriebene Blockschokolade
  • 50-75 Gramm Mehl
  • 200 Gramm dunkle Kuvertüre

Mandelkipferl

  • 1 Rezept Rührteig
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln geschält
  • 50 Gramm Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zimtbrezeln

  • 1 Rezept Rührteig
  • 1 TL Zimt
  • 100 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Rum
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Anleitungen

Den Rührteig vorbereiten

  1. Die Butter schaumig aufschlagen. Zucker und Eier kurz mit unterrühren. Das Mehl und - je nach Rezept - die anderen Zutaten hinzufügen und untermischen. Dann den Teig weiterverarbeiten wie in den verschiedenen Rezepten beschrieben.

  2. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 15 bis 18 Minuten backen.

Spritzgebäck

  1. Den Rührteig mit Vanillezucker und Rum nach dem Grundrezept zubereiten. Den Teig in eine Gebäckspritze oder in einen Spritzbeuten füllen.

  2. Damit Kringel oder S-förmige Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Backen.

  3. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen und an einer Ecke ein winziges Stück abschneiden. Die Plätzchen mit feinen Schokoladen-Linien verzieren.

Fruchtbrötchen

  1. Den Rührteig nach Grundrezept zubereiten. Rosinen, Zitronat und Orangeat sowie den Rum unterheben. 

  2. Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und backen.

Schoko-Taler

  1. Den Rührteig mit der Schokolade und gerade so viel Mehl zubereiten, dass der Teig nicht mehr klebt. Zu Rollen mit zirka 3 Zentimetern Durchmesser formen. In Folie eingewickelt für zirka 1 Stunde kalt stellen.

  2. Die Rollen in knapp fingerdicke Scheiben schneiden. Diese Teigscheiben dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und backen.

  3. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Taler zur Hälfte eintauchen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Mandelkipferl

  1. Den Rührteig nach Grundrezept zubereiten. Mit Vanillezucker, Mandeln und Mehl zu einem formbaren Teig kneten. In Folie gewickelt zirka 1 Stunde kalt stellen.

  2. Aus dem Teig kleine Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Zimtbrezeln

  1. Rührteig laut Grundrezept zubereiten. Zimt und Mehl darunter kneten. Den Teig in Folie wickeln und zirka 1 Stunde kalt stellen.

  2. Walnussgroße Teigstücke zu dünnen Strängen rollen und zu kleinen Brezeln formen. Die Brezeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und backen.

  3. Puderzucker mit Rum zu einem dünnflüssigen Guss verrühren und noch warm damit bestreichen. Hagelzucker darüber streuen.