Go Back Email Link
Tannenbaum Granatsplitter - Mein wunderbares Chaos
Drucken

Tannenbaum Granatsplitter

Eigentlich sind Granatsplitter ja allerbeste Resteverwertung, heute werden sie aber mit wenigen Schritten zum weihnachtlichen Höhepunkt auf der Kaffeetafel oder krönen das Weihnachtsmenü als Dessert.
Gericht Dessert, Kleingebäck
Land & Region Deutsch
Keyword Granatsplitter, Tannenbaum, Weihnachten
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 5 Stück

Zutaten

Für den Biskuit

  • 5 Eier Gr. M
  • 5 EL Wasser
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für die Tannenbaum Granatsplitter

  • 250 Gramm Aprikosenmarmelade
  • 10 Gramm Kakao
  • 6 Gramm Zimt
  • 2 EL brauner Rum
  • 140 Gramm dunkle Kuvertüre
  • 100 Gramm gehackte Pistazien

Für die Dekoration

  • 1 Eiweiß für den Zuckerguss
  • 1 Prise Salz für den Zuckerguss
  • 250 Gramm Puderzucker für den Zuckerguss
  • Zuckerperlen zum Verzieren
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

Biskuitboden

  • Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eier, Wasser, Zucker und Salz weiß schaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver sieben und vorsichtig unterheben.
  • Den Boden einer Springform mit 28 Zentimetern Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und in zirka 35 Minuten goldbraun backen. Aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Den Biskuit in eine Schüssel zerbröseln und mit der Aprikosenmarmelade, dem Kakaopulver, dem Zimt und dem Rom vermengen. Aus der Masse 5 Granatsplitter formen.
  • Die Kuvertüre klein hacken und temperieren. Das funktioniert am besten, wenn man zwei Drittel der Kuvertüre im Wasserbad schmilzt, sie dann vom Wasserbad nimmt und das letzte Drittel unterhebt, bis auch das geschmolzen ist.
  • Die Granatsplitter mit der Kuvertüre bepinseln und anschließend sofort in den gehackten Pistazien wälzen. Auf einem Gitter trocknen lassen.
  • Für den Zuckerguss Eiweiß mit einer Prise salz steif schlagen, den Puderzucker auf das Eiweiß sieben und vorsichtig unterrühren. So lange weiter schlagen, bis die Masse glänzt und beim Hochziehen des Schneebesens oder Rührers Spitzen bleiben.
  • Mit einem Löffel schon mal für eine verschneite Spitze des Tannenbaum Granatsplitters vorsichtig Zuckerguss auf den Gipfel geben. Weiteren Zuckerguss in einen Gefrierbeutel füllen und eine Spitze abschneiden. Mit dem Zuckerguss die Zuckerperlen als Kugeln am Tannenbaum anbringen. Zum Schluss Puderzucker auf den Mini-Granatsplitter-Wald schneien lassen. Genießen!