Go Back Email Link
Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos
Drucken

Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze

Erfrischender Käsekuchen für den Sommer
Gericht Kuchen
Land & Region Deutsch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Boden

  • 180 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 80 Gramm kalte Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Ei

Für die Käsemasse

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 750 Gramm Quark
  • 1 Limette Abrieb
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 200 Milliliter Milch
  • 50 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 250 Gramm Johannisbeeren
  • 10 Blatt Minze
  • Butter und etwas Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und mit kalten Händen (haha!) zu einem Teig verkneten. Boden und Rand einer 26er Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Etwa zwei Drittel des Teiges in den Boden der Form drücken und aus dem restlichen Teig einen zirka 3 Zentimeter hohen Rand formen. (Klappt alles mit den Fingern am besten!) Die Springform im Kühlschrank zwischenparken.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz steif schlagen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Eigelb, Zucker und Vanillezucker  in einer anderen Schüssel weiß schaumig aufschlagen. Dann den Quark, das Puddingpulver und den Abrieb einer Limette unterrühren. Am Ende kommen noch Milch und Öl dazu. Den Eischnee unterheben und die Masse auf den vorbereiteten Boden in die Springform geben.
  • Zwei Drittel der Johannisbeeren abzupfen und auf die Käsemasse geben. 60 Minuten lang backen, dabei eventuell die letzten 15 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
  • Abkühlen lassen. Mit den restlichen Johannisbeeren und den Minzblättern dekorieren. Mit Puderzucker bestäubt servieren.