Go Back
Caldo verde zum Aufwärmen - Mein wunderbares Chaos
Drucken

Caldo verde

Rezept aus Portugal für eine einfache, aber leckere Suppe.
Gericht Suppe
Land & Region Portugal
Keyword kulinarische Weltreise
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 100 Gramm Couve Galega oder Kohlrabi-Blätter Mangold oder Spinat funktionieren auch
  • 500 Gramm mehlige Kartoffeln
  • 1 große oder 2 kleine Knoblauchzehe(n)
  • 1 Zwiebel
  • Öl zum Andünsten
  • 1 TL Salz
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 Gramm Chouriço
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Den Kohl waschen und in ganz dünnen Streifen schneiden. Die Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Ebenso die Kartoffeln schälen und in Würfeln schneiden.
  • Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten, die Kartoffelwürfel dazu geben und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Salzen. Zirka 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Die Masse im Topf fein pürieren.Die Kohlstreifen und das Olivenöl in den Topf dazugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  • Chouriço in Scheiben schneiden und in den Topf geben. Für weitere 5 Minuten kochen, so dass die Suppe ein bisschen den Geschmack der Wurst aufnimmt.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.