Go Back
Schwäbische Seelen - Mein wunderbares Chaos
Drucken

Schwäbische Seelen

Gericht Frühstück
Land & Region Schwaben
Keyword Brot, Brötchen, Hefeteig
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 18 Minuten
Übernachtgare 8 Stunden
Arbeitszeit 48 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 480 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 550 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 150 Gramm Weizenmehl Typ 405
  • 1,5 EL Salz
  • Kümmel, grobes Salz

Anleitungen

  • Die beiden Mehlsorten und das Salz in eine Rührschüssel abwiegen. Die Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und darin auflösen. Zu den beiden Mehlsorten geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine mindestens 20 Minuten durchkneten.
  • Die Rührschüssel locker mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
  • Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Blech währenddessen im Ofen lassen. Ein Backpapier auf die Arbeitsfläche und den Teig in 6 Stücke abstechen. Mit leicht bemehlten Händen den Teig in längliche Stücke ziehen und jeweils 3 Stück auf das Backpapier legen.
  • Der Teig wird dabei etwas klebrig sein, das ist aber richtig. Die Seelen mit Kümmelsamen und dem groben Salz bestreuen. Eine kleine Tasse mit Wasser bereit stellen und das Backpapier inklusive den Seelen auf das heiße Backblech ziehen. Bevor ihr den Backofen schließt etwas vom Wasser auf den Boden des Backofen schütten.
  • Die schwäbischen Seelen ca. 18 Minuten backen. Sie sollten eine schöne Farbe bekommen und nicht zu blass sein.