Go Back
Powidl-Tascherln
Drucken

Powidl-Tascherln

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Abkühlzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 16 Stück

Zutaten

Für den Kartoffelteig

  • 500 Gramm Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • Salz
  • 1 EL Butter
  • 125-150 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Hartweizengrieß
  • 1 Ei

Für die Schmelze

  • 100 Gramm Butter
  • 6 EL Paniermehl
  • 2-3 EL Mandelblättchen
  • 1 EL Vanillezucker

Für die Füllung

  • 200 Gramm Zwetschgenmus
  • 1 EL Rum
  • etwas Öl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Kartoffeln in zirka 20 Minuten in Salzwasser gar kochen, schälen und noch heißt durch eine Kartoffelpresse drücken. Auskühlen lassen.
  • 1 EL Butter schmelzen lassen. Die Butter zusammen mit 125 Gramm Mehl, dem Grieß und dem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig zu sehr klebt, noch etwas mehr Mehl zugeben. Nicht zu viel, sonst hält der Teig später nicht.
  • Den Teig auf wenig Mehl zirka 3 Millimiter dick ausrollen. Zirka 16 Kreise in einer Größe von ungefähr 9 Zentimetern ausstechen. Das funktioniert sehr gut mit einem in Mehl getauchten Glas.
  • Das Zwetschgenmus mit dem Rum glatt rühren. Etwa einen TL Mus in die Mitte jedes Teigkreises geben. Umklappen und die Ränder fest zusammendrücken.
  • Salzwasser zum Kochen bringen und die Taschen portionsweise zirka 6 bis 8 Minuten gar ziehen lassen. Das funktioniert am besten, wenn man das Wasser nicht sprudelnd weiter kochen lässt. Die Taschen sind fertig, wenn sie oben schwimmen.
  • Mit dem Schaumlöffel herausheben, kurz abtropfen lassen und auf einen geölten flachen Teller geben. Mit den restlichen Tascherln ebenso verfahren.
  • 100 Gramm Butter zerlassen, das Paniermehl und die Mandeln darin goldgelb  rösten. Venillezucker dazu geben und die Powidl-Taschen in der Schmelze wenden. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Lecker!