Go Back
Bialys - Mein wunderbares Chaos
Drucken

Bialys

Gebäck, das jüdische Einwanderer aus Polen in die USA mitgebracht haben; der unbekanntere Bruder des Bagel - aber mindestens genauso gut
Gericht Gebäck
Land & Region Amerikanisch
Keyword Frühstück
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Übernachtgare im Kühlschrank 8 Stunden 40 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 425 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 1 1/2 TL Salz
  • 7 Gramm Trockenhefe
  • 1 Messerspitze Zwiebelpulver
  • 250 Gramm Wasser

Für die Füllung

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 TL Mohn
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Olivenöl

Zum Bestreichen & Bestreuen

  • Wasser
  • Mohn
  • Brotstreusel aus einer trockenen Scheibe Brot

Zum Backen

  • Grieß oder Maismehl fürs Blech

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine auf kleinster Stufe gerade so lange kneten bis der Teig zusammen kommt. Dann zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen.
  • Danach den Teig bei Stufe 1 oder 2 in 8 Minuten glatt und elastisch kneten.  Den Teig in einer leicht geölten Schüssel zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.  
  • Am nächsten Tag den Teig 20 Minuten lang etwas Temperatur annehmen lassen, dann in 6 gleich große Stücke teilen und diese rund formen. Die Kugeln auf einer leicht geölten Oberfläche bei Raumtemperatur etwa 1 Stunde gehen lassen. 
  • Zwischenzeitlich die Zwiebel schälen, vierteln und in einem Foodprozessor oder von Hand fein schneiden. Mohn, Salz und Pfeffer zugeben.
  • Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, Zwiebelfüllung dazugeben bei mittlerer Hitze braten bis alle Flüssigkeit der Zwiebeln verdunstet ist und die sie leicht anfangen zu karamellisieren. Zwiebelfüllung vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  • Aus einer trockenen Scheibe Brot im Foodprozessor unregelmäßig große Brotstreusel herstellen.
  • Ofen auf 225 Grad vorheizen.
  • Backblech mit wenig Grieß oder Maismehl bestreuen. Jede Teigkugel zu Teigkreisen mit etwa 12 Zentimetern Durchmesser ausziehen, dabei mit dem Daumen in der Mitte eine Mulde formen.
  • In jede Mulde einen knappen Teelöffel von der Zwiebel-Mohn-Füllung geben. nicht zuviel Füllung in die Bialys geben. Dies ist einer der Fälle, in denen viel nicht wirklich viel hilft. Wenn man zu viel Füllung in die Bialys gibt, sorgt die Feuchtigkeit der Zwiebeln dafür, dass sie nicht gleichmäßig backen und sich unter Umständen in der Mitte aufblähen.
    Bialys - Mein wunderbares Chaos
  • Die Oberfläche des Gebäcks mit Wasser bestreichen und mit weiterem Mohn nach Geschmack bestreuen. Zum Schluss die Brotstreusel darüber geben und die Bialys in zirka 12 Minuten leicht goldbraun backen.
    Bialys - Mein wunderbares Chaos