Erdbeerscones - Mein wunderbares Chaos

Es ist Teezeit, my dear – und es gibt Erdbeerscones

Ihr Lieben,

ich bin gerade erst aus Schottland zurück gekommen. Eine Woche lang haben wir versucht, ganz viel zu sehen und zu erleben. Schottland im Schnelldurchlauf quasi. Und während wir Haggis, Fish and Chips, Blackpudding, Muscheln und Sticky Toffee Pudding verkostet haben, hat es zu einem richtigen Nachmittagstee leider nicht gereicht.

Um mich darüber ein bisschen hinweg zu trösten, habe ich mir – zurück von der Reise  – diese leckeren Erdbeerscones gebacken – und so ein bisschen Teatime am heimischen Tisch nachgestellt. Auch schön.

Erdbeerscones - Mein wunderbares Chaos

Erdbeerscones - Mein wunderbares Chaos

Natürlich möchte ich das Rezept für die Erdbeerscones mit Euch teilen, denn so ganz schlecht können sie nicht gewesen sein. Eigentlich sollten sich 8 Scones nämlich nicht innerhalb eines Tages in Luft auflösen…

Einzig ein paar Krümelchen habe ich noch vorgefunden, als ich die Küche aufräumen wollte. Und einen betont unschuldig ausschauenden Herrn B., der so getan hat, als hätte er noch nie von Erdbeerscones gehört. Schon klar!

Erdbeerscones

Gericht Gebäck
Länder & Regionen Großbritannien
Keyword Nachmittagstee, Scones, Teatime, Teezeit
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 8 Stück

Zutaten

  • 300 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Limette Saft und Abrieb
  • 120 Gramm Butter kalt und in Würfeln
  • 1 Ei Größe M
  • 60 Milliliter Sahne
  • 60 Gramm Schmand
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 150 Gramm Erdbeeren in kleinen Stückchen

Für die Glasur

  • 120 Gramm Puderzucker
  • 1/2 Limette Saft und Abrieb

Anleitungen

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Limettenabrieb miteinander vermengen. Die kalte Butter unterkneten. Ei, Sahne, Schmand und Vanille getrennt davon miteinander vermengen. Und dann zum Teig dazu geben. Kurz miteinander verkneten. Die Erdbeerstücke von Hand unterkneten.

  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zirka 2,5 Zentimeter dick zum Kreis ausrollen. In acht "Tortenstücke" unterteilen. Die Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Abstand halten, sie können ein bisschen auseinander laufen. In zirka 15 Minuten goldbraun backen.

  4. Das Gebäck abkühlen lassen. Für die Glasur den Puderzucker sieben, die Limettenschale dazugeben und gerade so viel Limettensaft unterrühren, dass sich eine zäh fließende Glasur ergibt. Das abgekühlte Gebäck mit der Glasur bestreichen - oder die Glasur wild vom Löffel über das Gebäck tröpfeln lassen. Enjoy!

Erdbeerscones - Mein wunderbares Chaos

Also ich für meinen Teil werde die bald wieder backen – ganz gleich, ob zu Tee oder Kaffee – denn die sind tatsächlich noch schneller gemacht als aufgefuttert. Und das will bei dem Tempo, das der Gatte hier vorgelegt hat, schon etwas heißen.

Mir haben sie tatsächlich auch richtig gut geschmeckt – aber das mit der Teatime bei den Scones-Erfindern, das steht nach wie vor auf meiner Liste. Habt ein wunderbares Wochenende mit hoffentlich nicht minder wunderbarem Gebäck!

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos

Instagram Icon - Mein wunderbares Chaos Hast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Erdbeerscones - Mein wunderbares Chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.