Mein Lieblingsklassiker: Königsberger Klopse - Mein wunderbares Chaos

Mein Lieblingsklassiker: Königsberger Klopse

Ihr Lieben,
heute gibt es mal wieder ein Rezept aus meiner Lieblingskategorie. Königsberger Klopse sind ein echter Küchenklassiker und ich gebe ehrlich zu: Ich hab die ewig nicht gemacht.
Doch dann war ich bei Eva und Dimitri von Leckeres Essen im Glas (guckst Du hier) zu Gast. Auf der Hitliste der kleinen Manufaktur, die einfach leckere Gerichte durch Einwecken unkompliziert haltbar macht, stehen die Klopse an der Spitze.
Mein Lieblingsklassiker: Königsberger Klopse - Mein wunderbares Chaos
Und nicht nur die Kunden von Leckeres Essen im Glas stehen auf Klopse, ich liebe die ebenfalls, hatte sie aber für kurze Zeit aus den Augen verloren. Ein Fehler! Die klassischen Klopse aus Ostpreußen sind sowas von lecker!
Ich kam also von meinem kleinen Ausflug nach Neckarsteinach zurück und konnte an nichts anderes mehr denken. Ehrlich: Meine Gedanken sind nur noch um die Klopse gekreist. Um sie aus meinem Kopf zu kriegen, war mir jedes Mittel Recht. Sogar kochen. ;)
Mein Lieblingsklassiker: Königsberger Klopse - Mein wunderbares Chaos
Ich hab also kurzentschlossen Königsberger Klopse auf den Speiseplan gesetzt. Hach, da schwingen so viele Erinnerungen an vergangene Mahlzeiten im Kreise der Lieben mit, wenn man sich mal wieder so einen Klassiker gönnt!
Ich hab die Klopse übrigens zum ersten Mal mit Salzkartoffeln gemacht. Früher gab es die immer mit Reis. Beides sehr, sehr lecker. Die Kapern gebe ich nicht in die Sauce, sondern serviere sie extra. Auf Wunsch eines Einzelnen – es mag halt nicht jeder Kapern. Jetzt hab ich aber genug fabuliert. Hier kommt das, worauf es ankommt: das Rezept.
Mein Lieblingsklassiker: Königsberger Klopse - Mein wunderbares Chaos

Königsberger Klopse

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Einweichzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 750 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • 50 Gramm Butter
  • 60 Gramm Mehl
  • 200 Milliliter Schlagsahne
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Kapern
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Zucker

Anleitungen

  1. Das Brötchen in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser einweichen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.  Wenn sich das Brötchen vollgesaugt hat, gut ausdrücken und mit Hack, Zwiebelwürfeln, Ei, Salz und Pfeffer vermengen.

  2. Mit feuchten Händen Klopse formen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Klopse ins kochende Wasser geben und bei schwacher Hitze in 15 bis 20 Minuten gar ziehen lassen.

  3. Die Klopse mit der Schaumkelle herausheben und einen Liter von der Fleischbrühe abmessen.

  4. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl mit dem Schneebesen einrühren und goldbraun anschwitzen. Die Brühe nach und nach zugeben. Unter Rühren aufkochen. Die Sahne zugeben und noch etwa 5 Minuten einreduzieren lassen.

  5. 3-4 Esslöffel der Sauce in eine kleine Schüssel geben, das Eigelb zugeben und mit der geringen Saucenmenge verquirlen, bevor man die Flüssigkeit wieder zurück in den Topf gibt. Nicht mehr kochen, sondern mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Mit den Klopsen (eventuell vorher nochmal in der Sauce warm setzen) und den Kapern anrichten. Dazu passen Kartoffeln oder Reis.

Mögt Ihr Klopse? Steht Ihr auf die alten Küchenklassiker? Ich bin gespannt auf Eure Antworten!
Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.