Mini-Pancake-Spieße à la Steffi - Mein wunderbares Chaos

Mini-Pancake-Spieße à la Steffi

[Werbung]. Guten Morgen, Ihr Lieben! Es ist Wochenende! Ich freu mich auf zwei Tage ohne Termine und ohne Pflichten. Ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich diese Woche geschafft habe, und hab ein wenig Entspannung verdient. Los geht’s gleich mal mit einem Belohnungs-Frühstück: Mini-Pancake-Spieße à la Steffi.

Die Idee habe ich mir nämlich ganz dreist bei der lieben Steffi von Zum Kaffee dazu gemopst.  Das war eine gute Entscheidung, denn die Mini-Pancake-Spieße sehen nicht nur spektakulär gut aus, sie schmecken auch noch sensationell gut.

Allerdings habe ich, weil schließlich Wochenende ist und ich ein faules Luder bin, anstatt die Schokocreme selbst zu machen, zum Nutella-Glas gegriffen. Verzeiht mir bitte!

Mini-Pancake-Spieße à la Steffi

Mini-Pancake-Spieße à la Steffi - Mein wunderbares Chaos

Mini-Pancake-Spieße à la Steffi - Mein wunderbares Chaos

Mini-Pancake-Spieße

Diese süßen Mini-Pfannkuchen verschwinden mit einem Haps im Mund.

Gericht Frühstück
Länder & Regionen Amerikanisch
Keyword Pancakes
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 20 Stück

Zutaten

  • 135 Gramm Mehl
  • 120 Gramm Buttermilch
  • 60 Gramm Joghurt
  • 1 Ei
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • Öl zum Braten
  • Nutella
  • Holzspieße
  • Himbeeren und Heidelbeeren

Anleitungen

  1. Pfannkuchenteig aus Mehl, Buttermilch, Joghurt, Ei, Öl, Natron und Backpulver zusammen rühren.

  2. 1 große Pfanne erwärmen, etwas Öl hineingeben und bei mittlerer Hitze aus je einem TL Teig 40 kleine Pancakes ausbacken. Die Pancakes sind bereit zum Wenden, wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden. Pancakes auf einem Teller abkühlen lassen.

  3. Die Hälfte der Pancakes mit Nutella bestreichen. Die andere Hälfte darauf setzen und das Pancake-Double zusammen mit dem Obst aufspießen.

Neben der normalen Arbeit (die alles ist, aber niemals normal) habe ich diese  Woche noch viel privaten Kram weggeschafft: Sowas wie ein längst überfälliges Schreiben ans Finanzamt geschickt, ein Fax an  die GEZ, die glaubt, sie könne von meinem Mann UND von mir Gebühren kassieren, und einen  (weiteren) Anruf beim Ordnungsamt getätigt – nach insgesamt vier Knöllchen fürs Parken ohne Parkscheibe. Auf meinem privaten Parkplatz. Augenroll-Emoji.

Es gibt solche Wochen, da scheint jeder Tag mit einer neuen Herausforderung ums Eck zu kommen. Ich finde, ich habe mir daher ein schönes langweiliges Wochenende verdient! Eines ganz ohne Aufregung, völlig gechillt. Diese hektische Welt da draußen holt uns am Montag früh genug wieder ein! Ich  wünsche Euch  das Wochenende Eurer Träume!

Herzlichst, Conny

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.