Zimtschnecken zum Kaffee

Schnecke2

Zimt ist eines meiner allerliebsten Gewürze. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Es gibt für mich nichts Schöneres als den Geruch nach Zimtgebäck, der sich vom Ofen aus in der ganzen Wohnung ausbreitet. Sehr gerne mache ich diese Zimtschnecken. Das Rezept stammt von Cynthia Barcomi und ist sehr einfach zu machen. Allerdings braucht es ein bisschen Zeit, weil der Hefeteig zwischendurch immer mal wieder ruht.

Für 12 Zimtschnecken brauche ich:

  • 650 Gramm Mehl
  • 35 Gramm plus 4 Esslöffel Zucker
  • knapper Teelöffel Salz
  • 40 Gramm Rosinen (können auch weggelassen werden, falls man keine mag)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 125 Gramm Kartoffeln
  • 120 Gramm weiche Butter
  • 1 großes Ei
  • 125 Milliliter plus 2 Esslöffel Milch
  • 125 Milliliter Buttermilch
  • 2 Esslöffel Grafschafter Goldsaft Rübensirup
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 70 Gramm Puderzucker

Zuerst stellt man ein Kartoffepüree her: Die Kartoffeln schälen, weich kochen und mit der Gabel zu einem glatten Brei zerdrücken. Solange der Brei noch warm ist 60 Gramm von der Butter unterheben. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Ei, 125 Milliliter Milch und die Buttermilch (alles Zimmertemperatur) mit der Hefe und dem Kartoffelbrei vermengen.

Mehl, 35 Gramm Zucker, Salz und Rosinen in einer großen Rührschüssel vermischen und die Hefemischung unterkneten bis ein glatter, elastischer Teig entsteht. Der Teig muss etwa eine Stunde gehen und sollte sich dann etwa verdoppelt haben.

Rübensirup und restliche Butter miteinander schmelzen. Zimt und 4 Esslöffel Zucker in einem Teller vermischen. Boden und Seiten einer Springform mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern einfetten.

Den Teig nach dem Gehen etwa zwei Zentimeter dick zum Rechteck ausrollen. Mit dem Buttersirup einpinseln, rundum einen kleinen Rand freilassen. Dann den Zimtzucker verteilen.

Den Teig von der langen Seite her straff aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in 12 Scheiben von 3 bis 4 Zentimetern Dicke schneiden. Die Scheiben nebeneinander in die Springform setzen. Nicht zu viel Platz dazwischen lassen.

Die Schnecken nochmal 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Die Schnecken backen zirka 30 Minuten und sind fertig, wenn sie goldbraun sind. Zehn Minuten in der Form ruhen lassen und dann aus der Form nehmen. Aus den 2 Esslöffeln Milch und dem Puderzucker eine Glasur glattrühren und das noch warme Gebäck damit bestreichen.

 

Sooooo gut!

Cinnamon Roll

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.