Frühstücks-Banana-Split

Frühstücks-Banana-Split

Was schmeichelt eigentlich der Seele? Damit habe ich mich beschäftigt, weil Frau ZuckerimSalz für Januar das Thema Seelenschmeichler für den „Make a story“-Jahresritt der Rhein-Neckar-Blogger aufgerufen hat. Tee, Duftkerzen, ein entspannendes Bad, ein gutes Buch – das alles liebe ich sehr, aber es ist wohl wenig verwunderlich, dass an der Spitze möglicher Seelenschmeicheleien bei mir etwas zu essen steht: Schokolade.

Und weil gerade #meinwunderbaresfrühstück-Januar ist, habe ich mir erlaubt, die im Frühstück zu verwurschteln. Dieser Frühstücks-Banana-Split nimmt vielleicht keinen Spitzenplatz unter den gesunden Frühstücken ein, dafür ist er aber ein sehr,  sehr guter Grund, sich in der Früh aus dem Bett zu quälen. Vor allem kann ich jetzt auch mal wieder bei all jenen punkten, die nicht so sehr auf warmes Frühstück stehen. Zumindest hoffe ich das.

Frühstücks-Banana-Split - Mein wunderbares Chaos

Frühstücks-Banana-Split - Mein wunderbares Chaos

Drucken

Frühstücks-Banana Split

Portionen 2 Person

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 60 Gramm Erdbeerquark
  • 30 Gramm Himbeeren
  • 30 Gramm Brombeeren
  • 60 Gramm Müsli
  • Schokodrops
  • Schokoladensauce

Anleitungen

  1. Am Vorabend Erdbeerquark etwa 30 Minuten gefrieren lassen, bis er fest aber nicht gefroren ist.

  2. Aus dem Quark Kugeln abstechen und in Muffinformen aus Papier geben, mindestens 2,5 Stunden gefrieren lassen, aber es bietet sich natürlich an, die Quarkkugeln über Nacht im Froster zu lassen.

  3. Bananen längs halbieren und in einen etwas tieferen Teller legen.

  4. 2 Kugeln Quark auf die Banenenhälften geben, Müsli und Beeren darauf verteilen und vor dem Servieren mit Schokosauce und Schokodrops dekorieren.

Das war’s dann auch schon wieder für heute. Na, habe ich Euren Frühstücksgeschmack getroffen? Wenn ja, dann bleibt bitte dran! Wenn nicht, bleibt bitte auch dran! Hier gibt es im Januar jeden Morgen eine andere Frühstücksidee. Da ist sicher für alle was dabei. Mehr zum Thema Seelenschmeichler findet ihr hier.

Herzlichst, Conny

PS: Infos zu meiner Instagram-Challenge #meinwunderbaresfrühstück gibt es hier.

Frühstücks-Banana-Split - Mein wunderbares Chaos

2 Gedanken zu „Frühstücks-Banana-Split“

  1. Bananen, Erdbeerquark, Müsli, Beeren? Das geht ja direkt als gesund durch, juhu! Und was für eine fabelhafte Idee, den Quark für wahres Bananen-Split-Feeling in Eisbällchenform einzufrieren! Wirklich ein absoluter Seelenschmeichler am frühen oder auch nicht so frühen Morgen. Das muss ich probieren!
    Vielen Dank für die tollen Ideen abseits des Alltags-Frühstücks ♥
    Liebste Grüße,
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.