Große Kartoffelliebe - Mein wunderbares Chaos

Große Kartoffelliebe

Dafür, dass wir hier im Spätzle-Land leben und alle immer Teigwaren  mit ganz viel Sauce mampfen, gibt es im Chaosheim auffallend oft Kartoffeln. Die Kartoffelliebe, sie ist stark in mir. Mitgebracht aus der Pfälzer Heimat. Daran hat auch die Heirat mit einem Schwaben nichts geändert.

Ein Essen für jeden Tag

Kartoffeln mag ich in jeder Variante, ganz vorne die Klassiker Kartoffelsalat, Bratkartoffeln und Püree. Ich probiere aber auch gerne mal etwas Neues aus. Zum Beispiel die Kombi Kartoffeln mit Birne. Das Rezept dafür stammt aus der Lecker.

Das Risiko war gering: Der Spaß wird mit Käse überbacken. Mal ehrlich, damit kann man ja eigentlich gar nichts falsch machen. Dazu gab’s einen knackigen Salat, paar Vitamine können ja nicht schaden.

Große Kartoffelliebe - Mein wunderbares Chaos

Herausgekommen ist ein wunderbares Essen für jeden Tag, das ganz einfach und ohne großen Aufwand ein bisschen Abwechslung auf den Speiseplan zaubert. Genau richtig für den Herbst, also legt los!

Kartoffel-Birnen-Auflauf mit Speck - Mein wunderbares Chaos

Drucken

Kartoffel-Birnen-Auflauf mit Speck

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Kilo Kartoffeln festkochend
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 50 Gramm Speck geräuchert
  • 4 Scheiben Speck geräuchert
  • 2 EL Butter
  • 30 Gramm Mehl
  • 250 Milliliter Milch zimmerwarm
  • 250 Milliliter Wasser
  • 100 Gramm Gouda gerieben
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Birnen reif
  • Fett für die Auflaufform(en)

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, abgießen, pellen und etwas abkühlen lassen.

  2. Den Speck in Würfel schneiden. und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auslassen. Herausnehmen. Für eine Béchamelsauce 2 EL Butter zum Speckfett in die Pfanne geben und zerlaufen lassen. Mit dem Mehl bestäuben und unter Rühren anschwitzen. Wasser und Milch nach und nach dazu geben und die Masse glattrühren.

  3. Tipp: Ich nehme die Pfanne von der Flamme und rühre den Topfinhalt mit wenig Flüssigkeit glatt, gebe dann wieder Hitze auf die Pfanne, bis die Masse eindickt, nehme sie wieder vom Feuer, gebe erneut Flüssigkeit hinzu, rühre glatt - und so weiter. Am Ende entsteht so schrittweise eine sämige, glatte Sauce Béchamel - ganz ohne Klümpchen. Die Zutaten vermischen sich besser, wenn die Milch nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt.

  4. Die Sauce abschmecken. Mit Pfeffer und Muskat nicht zu sparsam umgehen, dafür aber zurückhaltend salzen. Der Speck gibt zusätzlich Würze an den Auflauf ab.

  5. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden.

  6. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit den Frühlingszwiebeln, den Birnen und dem Speck mischen. In eine gefettete Auflaufform geben oder - so habe ich es gemacht - auf vier kleinere gefettete Auflaufformen verteilen. Mit der Béchamelsauce aufgießen. Mit Käse bestreuen. Im heißen Ofen zirka 30 Minuten backen.

  7. Kurz vor Ende der Backzeit die vier Scheiben Speck in einer Grillpfanne anbraten. Den knusprigen Speck auf den Auflauf geben und servieren. Dazu schmeckt ein knackiger Salat.

Große Kartoffelliebe - Mein wunderbares Chaos

Einfach & günstig

Wie sieht’s bei Euch aus? Spielt Ihr im Team Kartoffeln? Oder geht bei Euch nichts ohne Pasta? Was ist Euer liebstes Kartoffelrezept? Ich freue mich darauf, von Euch zu hören!

Herzlichst, Eure Chaos-Conny

PS: Das ist auch ein tolles Essen fürs Monatsende – falls Ihr versteht, was ich meine…

Große Kartoffelliebe - Mein wunderbares Chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.