Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos

Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze

Ihr Lieben!

Heute ist Tag des Käsekuchens. Das ist als allgemeiner Feiertag noch nicht so wirklich anerkannt, sollte es aber. Das findet eine ganze Reihe Blogger, die sich um Tina von Lecker & Co. versammelt haben, um eine Blogparade  rund um diesen Liebling von vielen zu stricken. Ich hab leider versäumt, meinen Rezeptlink rechtzeitig einzureichen. So what!?!

Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos

Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos

Ich feiere den Tag des Käsekuchens trotzdem hart! Und zwar mit einem Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze. Der ist herrlich erfrischend – und ich hab ihn in der vergangenen knallheißen Woche gleich zwei Mal gebacken. (Laute des Bedauerns wären an dieser Stelle durchaus angebracht. Ich meine: Dachwohnung plus Backofen bei Außentemperaturen von 37 Grad… Und jetzt im Chor: “Arme Chaos-Conny!”)

Hätte ich den Kuchen natürlich beim ersten Mal gleich fotografiert, dann hätte ich weniger geschwitzt und  es hätte terminlich vielleicht auch alles hingehauen mit der Blogparade. Hätte, hätte, Vinaigrette! Ich hatte keine Lust auf Fotografieren unter Zeitdruck. Die Geburtstagsgäste standen quasi schon vor der Tür.

Außerdem wusste ich, dass mir meine Lieben eine neue Kamera schenken. Ich meine, wer will denn dann noch mit der alten fotografieren? Eben. Die Neue und ich – wir sind aber noch in der “Annäherungsphase”. Was viel schöner klingt als: Ich steige noch nicht durch. Technik! Man muss sie lieben.

Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos

Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze - Mein wunderbares Chaos

Das Grundrezept für den Kuchen habe ich mir bei Mara von Maras Wunderland gemopst. Limette und Minze passen super dazu. Also: Worauf wartet Ihr noch? Werft die Backöfen an! Und schwitzt wenigstens aus Solidarität ein bisschen mit! Kann ja nicht sein, dass immer nur ich schweißgebadet bin…

Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze

Erfrischender Käsekuchen für den Sommer

Gericht Kuchen
Länder & Regionen Deutsch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Boden

  • 180 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 80 Gramm kalte Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Ei

Für die Käsemasse

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 750 Gramm Quark
  • 1 Limette Abrieb
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 200 Milliliter Milch
  • 50 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 250 Gramm Johannisbeeren
  • 10 Blatt Minze
  • Butter und etwas Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und mit kalten Händen (haha!) zu einem Teig verkneten. Boden und Rand einer 26er Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Etwa zwei Drittel des Teiges in den Boden der Form drücken und aus dem restlichen Teig einen zirka 3 Zentimeter hohen Rand formen. (Klappt alles mit den Fingern am besten!) Die Springform im Kühlschrank zwischenparken.

  2. Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz steif schlagen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  3. Eigelb, Zucker und Vanillezucker  in einer anderen Schüssel weiß schaumig aufschlagen. Dann den Quark, das Puddingpulver und den Abrieb einer Limette unterrühren. Am Ende kommen noch Milch und Öl dazu. Den Eischnee unterheben und die Masse auf den vorbereiteten Boden in die Springform geben.

  4. Zwei Drittel der Johannisbeeren abzupfen und auf die Käsemasse geben. 60 Minuten lang backen, dabei eventuell die letzten 15 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

  5. Abkühlen lassen. Mit den restlichen Johannisbeeren und den Minzblättern dekorieren. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ich wünsche Euch allen  einen wunderbaren “Feiertag” mit ganz viel Käsekuchen!

Herzlichst, Conny

PS: Ich schreibe übrigens schon die ganze Zeit “Johannesbeeren”. Lasst mich einfach zurück!

Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze

2 Gedanken zu „Erfrischend! Johannisbeer Käsekuchen mit Limette und Minze“

  1. Hey Conny,
    das klingt nach einer ganz fabelhaften Kombination.
    Bei mir hats zeitlich auch nicht so ganz hingehauen mit der Blogparade. Auf diesem Weg noch alles Liebe nachträglich.
    Liebe Grüße,

    Käthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.