Dorayaki - süße japanische Pancakes - Mein wunderbares Chaos

Himmlische Dorayaki – Rezept für süße japanische Pfannkuchen mit Rote-Bohnen-Paste

Hallo, liebe Leserinnen und Leser von Connys wunderbarem Chaos!
Heute schreibt hier Yushka, Mama von sechs Kindern (drei Jungs, drei Mädels), Ziehmama eines weißen Golden Retrievers und Ehefrau eines rostigen Ritters. Außerdem Youtuberin und Bloggerin auf Sugarprincess, Filmwissenschaftlerin und total verliebt ins Kochen und Backen.
Besonders allerdings ins Backen und da besonders verliebt in klassische Torten und Kuchen, aber auch in Motivtorten und ganz besonders speziell: In die süßen selbst gespritzten Buttercreme-Blüten.

Ritter, sechs Kinder
und ein Golden Retriever – alle hungrig

Aber auch das Kochen macht mir sehr viel Spaß (glücklicherweise, denn meine Kinder und der Ritter und sogar der Hund haben immerzu Appetit und stehen gefühlt ständig mit großem Loch im Magen auf der Matte) und da liebe ich es, Rezepte aus anderen Ländern auszuprobieren bzw. überhaupt neue Rezepte auszuprobieren. Nichts langweiliger für mich, als ständig das Gleiche zubereiten zu müssen!
Griechische, französische und ottolenghische Küche, aber auch Alltagsrezepte und ganz Schnelles und Einfaches findet ihr auf meinem Dinosaurier-Blog Sugarprincess und meinem gleichnamigen Youtube-Kanal, den ich seit April 2009 mit Geschichten aus der Großfamilie und inzwischen über 700 Rezepten und über 150 Rezeptvideos gefüllt habe.
Da ich in meinem Studium der Filmwissenschaft meinen Schwerpunkt auf den japanischen Film gelegt hatte, habe ich ein Faible für asiatische Gerichte und so findet ihr neben koreanischen Gerichten auch japanische Köstlichkeiten bei mir auf dem Blog.

 

Himmlische Dorayaki - Rezept für süße japanische Pfannkuchen mit Rote-Bohnen-Paste

 

Und so zeige ich euch heute eins unserer japanischen Lieblingsrezepte für ein himmlisch köstliches Frühstück, nämlich Dorayaki! Das sind japanische Pfannkuchen, die mit roter Bohnenpaste gefüllt sind und einfach traumhaft soft und asiatisch schmecken! Alle meine Kinder lieben diese Pfannkuchen inzwischen – sie mussten sich nur anfangs an den cremigen Geschmack der Rote-Bohnen-Paste gewöhnen.

Asiatisches Flair auf dem Frühstückstisch

Diese Pancakes sind nicht nur super schnell und easy gezaubert, sondern schmecken auch noch einzigartig gut und holen euch den Flair Asiens auf euren Frühstücktisch! Ich habe die Rote-Bohnen-Paste selber zubereitet, aber man kann sie auch im Asialaden oder online erstehen – dann schmeckt sie zwar nicht ganz so himmlisch wie die selbst gemachte, aber immer noch super lecker.
Übrigens gibt es auch den tollen Film Kirschblüten und Rote Bohnen, der sich um diese kleinen gefüllten Köstlichkeiten dreht – den müsst ihr euch auch einmal anschauen, denn der ist einfach wunderschön und herzerwärmend!

Anko zubereiten ist Meditation

Und das ist auch der wahre Grund, warum ich diese Köstlichkeiten unbedingt zubereiten musste – ich war so begeistert von dem Film, dass ich gleich am nächsten Tag Azuki-Bohnen gekauft habe, um das Anko (die Rote-Bohnen-Paste) herzustellen – so wie die weise japanische Frau im Film!
Die Zubereitung von Anko ist Meditation und eine große Kunst, in der man sich ein Leben lang üben kann, um den allerfeinsten Geschmack zu erreichen. Kommt gerne bei mir auf Sugarprincess vorbei, um euch das Rezept für traditionelles Anko anzuschauen und es einmal selber zu versuchen!
Es ist ein sehr einfaches Rezept – die Kunst liegt in der liebevollen Behandlung der Azuki-Bohnen und in den verschiedenen Temperaturen und dem Stand des Wassers und der finalen Kochzeit und, und, und… – am besten schaut ihr wirklich mal auch den Film an!

 

Himmlische Dorayaki - Rezept für süße japanische Pfannkuchen mit Rote-Bohnen-Paste

Und damit ihr nun auch endlich in den Genuss dieses ganz traditionellen Fingerfoods kommen könnt, das in Japan an jeder Straßenecker verkauft wird, folgt hier nun nach langer Rede und herzlichem Dank an Conny für ihre Gastfreundschaft endlich auch das Rezept:

Rezept für Dorayaki – süße japanische Pancakes mit Rote-Bohnen-Paste

Zutaten: 
200 g (1 1/4 cup) Weizenmehl (Type 405)
1 TL Backpulver
2 Eier
70 g (1/2 cup) Zucker
1 EL Honig
150 g (3/4 cup) Milch
300 bis 400 g Anko (Rote-Bohnen-Paste)
Zubereitung: 
1. Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
2. In einer zweiten Schüssel Eier, Zucker und Honig miteinander verquirlen.
3. Milch hinzugeben und gut verrühren.
4. Die trockenen Zutaten in die Eier-Milch-Mischung geben und aufschlagen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
5. Eine beschichtete Pfanne auf geringe bis mittlere Hitze bringen und mit wenig Öl etwas einölen. Es sollte nur ein hauchdünner Ölfilm sein, sonst werden die Pancakes nicht so schön gleichmäßig, also die Pfanne nach dem Einölen am besten einmal mit einem Küchentuch auswischen.
6. Etwa 1/8 cup Teig in die Pfanne geben (eine kleine Schöpfkelle tut es auch) und etwa 2 Minuten backen, bis die Oberfläche mit Blasen übersät ist und die Ränder trocken werden.
Den Pancake umdrehen und ca. eine weitere Minute backen, bis beide Seiten eine schöne gleichmäßig goldbraune Färbung angenommen haben.
7. Die Dorayaki nacheinander ausbacken und auf einem Teller übereinander stapeln und mit einem feuchten Tuch abdecken, damit sie schön soft und feucht bleiben.
8. Zum Füllen einen guten Esslöffel Anko auf einen Pancake geben und einen zweiten darauf setzen und die Ränder ringsherum festdrücken.
9. Genießt man die Dorayaki nicht sofort, kann man sie fest in Frischhaltefolie gewickelt als Snack im Kühlschrank noch durchziehen lassen und auch gut noch am nächsten Tag verzehren.

Asiatisch meditativer Start in den Tag

Zu den Dorayaki passt ganz wunderbar ein heißer Jasmintee. Ich wünsche euch gutes Gelingen!
Lasst es euch gut schmecken und startet asiatisch meditativ in den Tag mit diesem wunderbaren japanischen Frühstück!
Süße Grüße und noch einmal vielen Dank an dich, liebe Conny, für die herzliche Einladung zu deinem tollen Event – es war mir ein Vergnügen!
Yushka

 

PS: Und morgen geht’s hier weiter mit Mein wunderbares Frühstück. Dann serviert Simone von Aus der Lameng  ihre Frühstücksidee.

 

Dorayaki - süße japanische Pancakes - Mein wunderbares Chaos
Dorayaki - süße japanische Pancakes - Mein wunderbares Chaos

 

2 Gedanken zu „Himmlische Dorayaki – Rezept für süße japanische Pfannkuchen mit Rote-Bohnen-Paste“

  1. Bin gar nicht so der Japan-Fan aber diese Pancakes haben mich neugierig gemacht. Auf den “herzerwärmenden” Film werde ich aber vermutlich verzichten :-)

    lg, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.