Brötchenkranz - Mein wunderbares Chaos

Karina hat einen fluffigen Brötchenkranz mitgebracht

Hallo Ihr Lieben,

ich freue mich sehr, dass mich die liebe Conny in ihr wunderbares Chaos eingeladen hat, um an ihrem wunderbaren Frühstück teilzunehmen.

Mein Name ist Karina Groß und lebe im schönen Fürth. Ich arbeite als IT-Projektmanagerin und das Bloggen auf KarambaKarina’s Welt ist mein Herzenzprojekt. Gutes Essen und Kochen sind meine Leidenschaft. Irgendwie dreht es sich in meinem Leben ständig um leckere Rezepte, tolle Lebensmittel und Zubereitungstechniken.

Brötchenkranz - Mein wunderbares Chaos

Ich liebe es neues auszuprobieren, genauso wie die schnelle Küche. Es ist fantastisch zu entdecken, was man alles selber machen kann und wie sich Geschmäcker durch unterschiedliche Zubereitungen verändern können.

Das Ergebnis zu Fotografieren und auf dem Blog zu veröffentlichen macht mich unheimlich glücklich.

Schnelle und einfache Rezepte, die gelingen

In KarambaKarina’s Welt findet man hauptsächlich die schnelle und einfache Küche mit Rezepten die gelingen: „Ich richte mich damit an alle die Lust haben, eine gute Mahlzeit auf den Tisch zu bringen und dabei nicht auf Fix und Co zurückgreifen wollen.“

Da es sich diesen Monat hier im wunderbaren Chaos alles um wunderbare Frühstücksideen dreht habe ich euch das Rezept für einen fluffigen Brötchenkranz mitgebracht.

Brötchenkranz - Mein wunderbares Chaos

Er ist leicht zu machen und schmeckt wunderbar.

Ich habe ihn teilweise mit Haferflocken, Sesam und Körnern bestreut. Man kann drauf tun was einem Schmeckt und gefällt. Leider hatte ich keinen Mohn im Haus, sonst wären auch ein paar Mohnbrötchen mit dabei gewesen.

Brötchenkranz

Zutaten:

(11 Brötchen)

  • 170 g Milch
  • 130 g Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 20 g Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Teelöffel Salz
  • Beliebige Sachen zum bestreuen (Sesam, Haferflocken, Mohn, Körner…)

Brötchenkranz - Mein wunderbares Chaos

Zubereitung:

  1. Milch und Wasser lauwarm erwärmen und die Hefe, den Zucker und die Butter darin auflösen.
  2. Das Mehl zusammen mit dem Salz in eine Schüssel geben und miteinander vermischen.
    Das Hefe-Milch-Gemisch dazu geben.
    Alles mit der Hilfe einer Küchenmaschine, oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig mit einem feuchten Tuch zudecken und an einem warmen Ort ungefähr 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich am besten verdoppelt haben.
  4. Wenn der Teig fertig gegangen ist, den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. In der Zwischenzeit den Teig auf die Arbeitsplatte legen und den Teig in 11 gleich große Stücke teilen.
    Die einzelnen Teigstücke in runde Kugeln formen. Mit Hilfe eines Apfelschneiders die Kugeln etwas platt drücken und das Brötchenmuster dadurch darauf geben. Falls kein Apfelschneider vorhanden, die Teigkugel einfach etwas flach drücken und kreuzförmig einschneiden.
  6. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dazu ein Brötchen in die Mitte. Die anderen drumherum. Ein wenig Abstand halten
  7. Nun die Teiglinge mit etwas Wasser bepinseln und nach Belieben Sesam, Haferflocken, oder Körner drauf streuen.
  8. Sobald der Backofen die Temperatur erreicht hat können die Brötchen gebacken werden.
  9. Dazu das Backblech auf die mittlere Schiene geben und eine ofenfeste kleine Form mit Wasser auf den Boden des Backofen stellen.
  10. Die Brötchen 15-20 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind.
  11. Leicht abkühlen lassen und genießen.

Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben!

Morgen ist Simone von Zimtkringel an der Reihe, Frühstück für uns alle zu machen.

Brötchenkranz - Mein wunderbares Chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.