Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Party! Es gibt Watermelon-Frosé

Ihr Lieben,

let’s get the party started! Jetzt beginnt diese wunderbare Zeit, in der man überhaupt keinen Anlass braucht, um eine Party zu schmeißen! Das Wetter ist toll, alle wollen raus. Nichts Schöneres, als halbe Nächte mit Freunden zusammen zu sitzen und zu quatschen. Draußen ist das neue Drinnen! (Drinnen = Dachwohnung, Ihr erinnert Euch?)

Draußen ist das neue Drinnen

Und es braucht so herrlich wenig, um sich einen wunderbaren Abend auf der Terrasse oder im Garten zu machen. Einfach den Grill anschmeißen, Fleisch, Gemüse, Fisch, Salate einsammeln – jeder bringt was mit. Alles herrlich unkompliziert und unaufgeregt.

Ein paar Getränke sollten natürlich auch kalt stehen. So ein eisgekühltes Bierchen (für mich natürlich ein Radler – immer hübsch
uncool bleiben!), reichlich Mineralwasser und vielleicht ein Schälchen Bowle – so kann man es auch bei der derzeitigen Hitze gut aushalten. Ich habe heute das ideale Partygetränk für Euch dabei: Es gibt Watermelon-Frosé.

Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Nun ist Watermelon-Frosé für sich genommen schon ziemlich lecker. Richtig cool wird es allerdings, wenn man den eisig-kühlen Drink in der ausgehöhlten Wassermelone serviert und mittels Hahn aus der Melone zapft. Ein toller Party-Hingucker!

Ganz schön spießig!

Außerdem habe ich hübsche Partyspieße vorbereitet, mit denen es garantiert nicht mehr zu der so gefürchteten Gläserverwechslung kommt. Dafür braucht Ihr Holzspieße, Wassermelone, Honigmelone, Blaubeeren sowie Keksausstecher in Buchstabenform.

Von der Melone Scheiben mit einer Dicke von zirka einem Zentimeter abschneiden. Aus den Melonen die benötigten Buchstaben ausstechen und gemeinsam mit den Blaubeeren auf die Holzspieße stecken. Schon fertisch!

Den Zapfhahn könnt Ihr im Internet bestellen, ich hab meinen hier gekauft. (Kein Affiliate-Link, das würde mir in Sachen DSGVO gerade noch fehlen! *Ironie wieder aus*). Beim Aushöhlen der Melone müsst Ihr vorsichtig vorgehen. Ich hab sie zuerst mal unten ein wenig gerade geschnitten, damit sie sicher stehen bleibt. Dann einen Deckel abschneiden und den “Körper” am besten mit einem Löffel aushöhlen.

Lasset die Party beginnen!

Nicht zu weit an die Schale gehen, denn die Melone darf auf keinen Fall undicht werden. Vor allem am Boden muss man vorsichtig sein. Vergleichsweise dünn muss es allerdings dort werden, wo Ihr den Hahn anbringen wollte. Wenn Ihr die Stelle identifiziert habt, wo der Hahn hin soll (unteres Drittel natürlich, Melone später am besten auf einer Kiste als Sockel platzieren), dann müsst Ihr darauf achten, dass das Loch, das Ihr dafür bohrt, nicht zu groß wird.

Das funktioniert ganz gut mit einem Apfelausstecher. Dann den Hahn mit allen Dichtungen an der Melone festschrauben. Zur Seite stellen, bis Ihr mit dem Watermelon-Frosé soweit seid und die Party beginnen kann.

Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Watermelon-Frosé

Zutaten

  • 1 Flasche Rosé
  • 500 Gramm Wassermelone
  • 1/2 Limette

Anleitungen

  1. Einen Tag vor der Party den Rosé auf 2 bis 3 Eiswürfelbehälter verteilen und in den Tiefkühler geben.

  2. Das Fruchtfleisch vom Aushöhlen der Wassermelone abwiegen und so ungefähr 500 Gramm davon mit dem Pürierstab klein mixen. Wegen der Kerne durch ein feinmaschiges Sieb streichen.

  3. Zusammen mit den Rosé-Eiswürfeln und dem Saft der halben Limette in einen Standmixer geben und zu einem wunderbaren Watermelon Frosé zusammenmixen. Sollte das von der Konsistenz her nicht "slushy" genug sein, dann noch ein paar wenige Eiswürfel zugeben. Nicht zu viel - sonst wird es wässrig. Will ja keiner. 

  4. In die ausgehöhlte Wassermelone füllen. Deckel drauf. Fertig.

Party! Es gibt Watermelon-Frosé - Mein wunderbares Chaos

Einfacher geht’s doch gar nicht, oder? Weitere süffige Getränke für geschmeidige Sommerabende sind auch diese Erdbeerbowle und meine heiß geliebte Maibowle.

Wisst Ihr mit wem ich auch super gerne feiere? Mit den Mädels (und einem Herrn) der Rhein Neckar Blogger. Unser Thema für den Mai bei Make a story – the 12 month blog journey ist nämlich Let’s get the party started – und genau das tue ich hiermit. Lasset die Spiele beginnen! Cheers.

Herzlichst, Conny

PS: Die gesammelten Beiträge der Rhein Neckar Blogger findet Ihr wie immer hier.

Let's get the party started - Mein wunderbares Chaos

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.