Leckeres Wodka-Wasser

So, die Arbeitswoche kann dann mal weg!

[Werbung]. Endlich Freitag. Das hat heute einen ganz besonders schönen Klang, denn es ist der letzte Arbeitstag vorm Urlaub. Klar, bis ich Dienstag in den Flieger nach Porto steigen kann, ist noch eine Menge zu erledigen – unter anderem sechs weitere Packungen Blasenpflaster kaufen – aber ich freue mich so aufs Pilgern mit meiner Schwester, dass ich mich dem Packen richtig gerne stelle.

Die Kunst liegt dieses Mal ja eh im Weglassen – und in der Abstimmung mit der allerbesten Schwester, damit wir nicht alles doppelt mitschleppen. Zum Glück ist das Schreiben von Listen eines meiner ganz große Talente. Manche sagen: mein Einziges. Gelegentlich schwächle ich halt beim Abarbeiten ein bisschen.

Leckeres Wodka-Wasser

Auf jeden Fall ist heute Grund zu feiern. Doppelt sogar. Und ich hab mich für Wodka-Wasser entschieden. Das ist doppelt gemoppelt, denn Wodka ist eine Verniedlichung von Wasser. Ich serviere hier heute also quasi Wässerchen-Wasser – bitte seht es mir nach. Ich fühle mich zu phantasievollen Sprachschöpfungen so kurz vor Urlaub nicht in der Lage. Und dann wird Wodka von mir im Normalfall auch nicht mit Wasser verwechselt.

Das Wodka-Wasser ist bei Feierabend schnell gemacht, solange man die folgenden Dinge im Haus hat:

  • 4 cl Wodka
  • 1/4 Limette
  • 1/4 Zitrone
  • Crushed Ice
  • Lemonwater (hier aus der Region von Wiesentaler)

Damit’s nicht zu sauer wird, habe ich dem Glas einen Zuckerrand verpasst. Crushed Ice ins Glas geben, Wodka darüber geben, Limetten-Keil und Zitronen-Keil über dem Eis auspressen, eventuell die ausgepresste Schale (natürlich nur, wenn Bio) mit ins Glas geben und mit dem Lemonwater auffüllen.

Ich wünsche Euch einen schönen Feierabend und ein erholsames Wochenende! Und immer dran denken: Wodka ist kein Wasser. :)

Leckeres Wodka-Wasser

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.