Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos

Verónica serviert Cachitos aus Venezuela

Hallo!

Ich bin Verónica, ich komme aus Venezuela und blogge auf 1000 Leckerbissen über Gerichte aus Venezuela und Chile. Außerdem findest du in meinen Blog auch Informationen über meinen Weg des Abnehmens (-17Kg), Rezepte von meiner ayurvedischen Ausbildung und meine Erfahrungen aus der Brustkrebs- Therapie.  

In Venezuela war es für mich immer ein Höhepunkt, in eine Bäckerei zu gehen und gerade den Moment zu erwischen, in dem der Bäcker die Cachitos aus dem Backofen herausgeholt halt.  Ein warmer Cachito und ein Milchkaffee zum Frühstück… was für ein Glück!

Warmes Schinkenhörnchen
plus Milchkaffee

Cachitos sind nichts anderes als Schinkenhörnchen. Anders als in Deutschland haben wir in Venezuela die Gewohnheit, Salziges und Süßes zu mischen. So sind die Schinkenstückchen von einem leicht süßlichen Hefe- Teig umhüllt. 

Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos

Die Schinkenhörnchen sind sehr gut für einen Brunch, für ein Picknick oder als Mitbringsel für eine Party geeignet. Sie schmecken besonders gut, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen, aber sie schmecken auch lecker, wenn sie kalt sind. 

Noch ein paar Sätze über die Zutaten und die Zubereitung:

Eier: Wenn du nur Eier der Größe M findest – mach dir keinen Kopf. Du kannst diese verwenden, aber du musst dann wahrscheinlich etwas mehr Wasser in den Teig geben. Mit dem, was vom Ei nach dem Bepinseln übrig bleibt, könntest du eine kleine Portion Waffeln backen, es in Frikadellen verarbeiten oder als Rührei zubereiten.  

Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos

Wasser: Die Menge an Wasser, die du für den Teig brauchst, hängt vom Wassergehalt des Mehls ab. Dieser wiederum hängt von vielen Faktoren ab. Deswegen ist die angegebene Menge an Wasser im Rezept nur ein Richtwert. Du solltest das Wasser nicht auf einmal, sondern langsam dazugeben, so dass du merkst, wenn du die gewünschte Konsistenz erreichst. 

Hefeteig auf Vorrat

Teig auf Vorrat: Der Hefe- Teig lässt sich einfrieren. Das machst du dann nach dem Kneten und vor dem Gehen- lassen. Später, wenn du den Teig verbrauchen möchtest, einfach den Teig über Nacht im Kühlschrank auftauen und dann weiter in Rezept beim zwei Stunden lang gehen lassen.

Ach, übrigens: Cachito spricht man auf Spanisch „Katschito“ aus.  

Ich wünsche dir „Buen Provecho!

Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos
5 von 1 Bewertung
Drucken

Cachitos aus Venezuela

Gericht Frühstück
Länder & Regionen Venezuela

Zutaten

  • 250 Gramm Weizenmehl Typ 550
  • 25 Gramm weiche Butter
  • 25 Gramm Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier (eines für den Teig, eines zum Bepinseln)
  • 2 gestr. TL Trockenhefe ca. 5 Gramm
  • 70 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 100 Gramm klein geschnittener Schinken
  • 100 Gramm klein geschnittener Bacon

Anleitungen

  1. Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einem Gefäß vermischen. Eine Mulde hineindrücken.
  2. Butter, 50 ml Wasser und 1 Ei in die Mulde geben und kneten.
  3. Weiter kneten und das restliche Wasser langsam dazugeben bis der Teig etwas weich und klebrig ist. Der Teig sollte aber nicht zu nass werden, nur gerade so ein bisschen klebrig. Sollte der Teig immer noch trockene Stellen haben, dann etwas mehr Wasser dazugeben. 
  4. Jetzt heißt es, die Hefe- Mischung zu einem glatten Teig zu kneten, kneten und kneten … 
  5. Den Teig 2 Stunden lang an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppeln. Im Winter lasse ich den Teig neben der Heizung ruhen (aber ohne direkten Kontakt mit der Heizung). Eine andere Möglichkeit wäre es, den Backofen auf 35°C aufzuwärmen, dann den Backofen auszuschalten und den Teig hinein zu legen.
  6. Schinken und Bacon klein schneiden und zusammen mischen.
  7. Den Teig in zwei Teile aufteilen. Jeden Teil zu einer Kugel formen. Die Kugel auf eine leicht bemehlte Fläche so dünn wie möglich ausrollen. Es sollte ein Viereck werden. Dann mit einem Messer in vier gleiche Dreiecke aufteilen. 
  8. Die Schinken- Bacon Mischung auf die 4 Dreiecke verteilen. Die Mischung sollte auf dem äußeren Rand sein.

    Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos
  9. Jeden Teil wie eine Tasche rollen (siehe Bild), nicht sehr fest, denn der Teig benötigt Platz zum Wachsen.

    Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos
  10. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech die Hörnchen platzieren. Die zuletzt aufgerollte Ecke des Teigs sollte unten sein. Wie einen Halbmond formen. 30 Minuten an einer warmen Stelle ruhen lassen.
  11. Den Teig mit einer Gabel mehrmals anstechen. 
  12. Das Ei verquirlen und die Hörnchen damit bepinseln. 

    Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos
  13. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  14. Die Hörnchen im vorgeheizten Backofen für ca. 20 min. backen.
  15. Aus dem Backofen holen und vor dem Essen ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Morgen geht Mein wunderbares Frühstück weiter. Dann übernimmt hier Anne von Wolkenfees Küchenwerkstatt.

Cachitos aus Venezuela - Mein wunderbares Chaos

2 Gedanken zu „Verónica serviert Cachitos aus Venezuela“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.