Lecker Likörchen

Schmeckt wie bei Oma: Lecker Likörchen

Ihr Lieben,

schmeckt wie bei Oma: Lecker Likörchen. So ein Likörchen ist natürlich ein bisschen altmodisch, aber eben auch sehr lecker. Vor allem, wenn’s um Omas Klassiker geht: selbst gemachten Eierlikör. Der gehört für mich zur Oster-Kaffeetafel  einfach dazu. Ganz gleich, ob in der Likörschale oder im Schokowaffelbecher.

Aber  das lecker Likörchen macht sich auch als kleines Mitbringsel gut – zu Ostern, aber nicht nur. Das Tolle: Man braucht nur wenige Zutaten und etwa 20 Minuten Zeit.

Lecker Likörchen - Mein wunderbares Chaos

Eierlikör

Gericht Likör
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Ostern
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 10 sehr frische Eigelb
  • 300 Gramm Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 400 Milliliter Sahne
  • 200 Milliliter weißer Rum

Anleitungen

  1. Die Vanilleschote längs halbieren und mit einem spitzen Messer auskratzen. Das Vanillemark, die Eigelbe und den Puderzucker zehn Minuten lang weiß cremig aufschlagen, dann die Sahne dazu geben und noch einmal acht Minuten weiter schlagen. Am Ende kommt der Rum hinzu, noch einmal ein paar Minuten aufschlagen. Fertig.

In saubere (hübsche) Flaschen abfüllen und verschenken. Im Kühlschrank aufbewahrt soll der Likör angeblich drei bis vier Wochen haltbar sein. Eigene Erfahrungen dazu fehlen mir. Bei uns hält der nie so lange. Nicht zuletzt, weil man mit Eierlikör so viele tolle Sachen machen kann: Eierlikör-Eis zum Beispiel, Eierlikör-Marmorkuchen oder Eierlikör-Macarons

Was viele nicht wissen: Was wir heute als Eierlikör kennen hat nicht nur ursprünglich nichts mit Ostern zu tun, sondern streng genommen nicht einmal etwas mit Eiern. Die Tupo-Guarani-Indianer in Brasilien mischten einst ein alkoholhaltiges Getränk auf Basis von Avocados.

Lecker Likörchen

Die Portugiesen und die Niederländer wurden im 17. Jahrhundert darauf aufmerksam, verfeinerten das Rezept mit Rohrzucker und Rum zu einem Avocadoschnaps und gaben ihm den Namen “Advocaat”.

Doch mit der Herstellung zu Hause haperte es: Ein Ersatz für die Avocado musste her.  Ein Mann namens Eugen Verpoorten tauschte im Jahr 1876 die Avocados gegen Eigelbe. Die eigentliche Geburtsstunde des Eierlikörs.

Wer eine vegane Variante für das lecker Likörchen versuchen möchte, der ersetzt die Eigelbe einfach wieder  durch 500 Gramm püriertes Avocado-Fruchtfleisch und greift zur Sojasahne. Cheers!

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos

 

Lecker Likörchen - Mein wunderbares Chaos

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.