Morabay-e Beh-Quitten-Konfitüre - Mein wunderbares Chaos

Morabay-e Beh-Quitten-Konfitüre von Susan

Liebe Conny,

Ich freue mich sehr, dass ich heute dein Gast bei Mein wunderbares Frühstück sein darf. Ein persisches Frühstück ohne Morabay-e Beh- Quitten-Konfitüre ist einfach undenkbar. Ist doch klar, dass ich dir deshalb für dein wunderbares Frühstück diese Quitten-Konfitüre zubereitet habe.

Für die Konfitüre benötigst du nur wenige Zutaten, Quitten, Zucker, Wasser, Zitronensaft und verfeinert wird sie mit Rosenwasser und etwas Zimt.. Die Quitten koche ich mit der Schale ein, denn in der Schale sind Pektine, deshalb brauchst du kein zusätzlichen Gelierzucker. Wenn du nur riechen könntest wie lecker sie duftet, ein wenig karamellig und super fruchtig. Zunächst aber stelle ich mich vor und dann zeige ich dir mein köstliches Rezept.

Bunte persische Rezepte

Ich bin Susan, die Frau hinter den Berichten, Fotografien und schreibe mit viel orientalischem Herzblut über Food, Travel und Lifestyle auf meinem Blog LABSALLIEBE. So möchte ich dich mit meinem Blog in die persische, orientalische bunte Küche und in die Levante Küche entführen. Viele fragen mich was bedeutet Labsal? Hier findest du einige Synonyme: Genuss, Stärkung, Wohltat, Erholung, Erfrischung, Annehmlichkeit. So soll Labsalliebe meine Liebe zum Genuss und Annehmlichkeiten im Leben widerspiegeln.

Persische Quitten-Konfitüre

Nun komme ich endlich zum Rezept. Ich hatte das Glück von einer Freundin wunderbare gelbe und duftende Quitten von ihrem alten Quittenbaum zu bekommen. Falls du nicht das Glück hast, dann schau doch bei einem türkischen Lebensmittelgeschäft vorbei, dort findest du auf jeden Fall Quitten.

Die Quitten haben einen Flaum auf der Schale, den du am Besten mit einem Küchentuch abreibst, sonst verderben sie die Konfitüre mit einem bitteren Geschmack. Ich liebe die Vielfältigkeit der Quitte und auf meinem Blog gibt es bereits einige Quittenrezepte, aber noch nicht meine köstliche persische Quitten-Konfitüre. Die Quitte ist eher hart und holzig, gekocht wird sie aber weich und entfaltet ihr wunderbares Aroma.

Zutaten für die persische Quitten-Konfitüre

  • 7 Quitten
  • 600 g Zucker
  • 4 TL Zitronensaft 800 ml Wasser
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Rosenwasser

Zubereitung persische Quitten-Konfitüre

Wasser und Zucker aufkochen, Zimt zufügen. Hitze reduzieren, 10 Minuten Kochen bis der Zucker etwas geliert.
Quitten waschen und den Flaum mit einem Tuch gut abreiben. Quitten mit Schale in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Die Früchte zum Sirup geben und einmal kurz aufkochen, Hitze reduzieren und solange sanft köcheln bis die Quitten ihre gelbe Farbe verlieren und rötlich leuchten. Das kann ca. 1 1/2 – 2 Stunden dauern. Je länger sie kochen um so rötlicher werden sie. Gelierprobe machen, dafür ein wenig heiße Konfitüre auf einen kalten Teller geben, wenn sie beim abkühlen geliert, ist sie fertig. Nun das Rosenwasser zufügen.

Diese heiße Quitten-Konfitüre dann sofort mit einer kleinen Schöpfkelle in sterilisierte Gläser geben. Das Glas bis zum oberen Rand füllen, einige Male auf einem Küchentuch aufschlagen damit die Luft entweicht und auf einen sauberen Verschlussbereich achten. Gläser fest zuschrauben und für 15 Minuten auf den Deckel stellen. Danach wieder umdrehen, kühl und dunkel lagern.

Am morgigen Dienstag ist Anja von Schwetzchen dran, uns hier ihre Frühstücksidee zu präsentieren.

Morabay-e Beh-Quitten-Konfitüre - Mein wunderbares Chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.