Deviled Eggs - Mein wunderbares Chaos

Nichts für Weicheier: Deviled Eggs

Ihr Lieben,

ich habe unser Osterbrunch-Thema Das Gelbe vom Ei sehr wörtlich genommen und für unser vorgezogenes Osterfest der Rhein-Neckar-Blogger nicht nur diese Spiegelei-Tartelettes gemacht, sondern auch gefüllte Eier. Allerdings heißen die bei mir heute Deviled Eggs.

Warum? Weil die mal so gar nichts mit den gefüllten Eiern aus meiner Kindheit zu tun haben. Ihr wisst schon, Eigelb, Butter und Senf – als Füllung war das in etwa so spektakulär wie Hawaii-Toast und Käseigel. Das Rezept, das ich Euch heute mitgebracht habe, vereint dagegen so viele intensive Geschmäcker: Das ist nichts für Weicheier!

Deviled Eggs - Mein wunderbares Chaos

Deviled Eggs - Mein wunderbares Chaos

Deviled Eggs - Mein wunderbares Chaos

Deviled Eggs

Gericht Snack
Länder & Regionen American
Keyword Brunch, Büffet, Fingerfood, Partyfood
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 18 Stück

Zutaten

  • 2 Knollen Knoblauch
  • Olivenöl
  • 10 Scheiben dick geschnittener Bacon
  • 18 Eier hart gekocht
  • 10 Stangen grüner Spargel
  • Salz und Pfeffer
  • 110 Gramm Mayonnaise
  • 60 Gramm griechischer Joghurt
  • 1,5 EL Dijon-Senf
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Schnittlauch zur Dekoration
  • 50 Gramm Gorgonzola nach Wunsch

Anleitungen

  1. Den Knoblauch kann man gerne einen oder zwei Tage vorher rösten. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Deckel der Knoblauchknollen abschneiden, so dass die Zehen sichtbar werden. Die Knollen mit etwas Olivenöl beträufeln und in Alufolie wickeln. Im Ofen zwischen 45 und 60 Minuten rösten, bis die Knollen karamellfarben sind. Den Knoblauch auspacken und abkühlen lassen. Dann das weiche Innere mit den Fingern aus der Schale herauspressen.

  2. Den Bacon in einer heißen Grillpfanne von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenkrepp geben und Fett abtropfen lassen. Vom grünen Spargel die holzigen Enden abschneiden und den Spargel waschen. Im heißen Baconfett zirka 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen.

  3. Die gekochten Eier schälen und halbieren. Das Eigelb vorsichtig entfernen, ohne das Eiweiß zu beschädigen.

  4. Den Bacon im Food-Prozessor krümelig zerkleinern. Den Speck aus dem Food-Prozessor in eine Schüssel geben, den Food-Prozessor aber nicht sauber machen, sondern Eigelbe, Mayonnaise, Joghurt, Salz, Pfeffer und das Knoblauch-Mus hinein geben und mixen, bis eine homogene Creme entsteht, dann noch 2 TL von den Bacon-Krümeln untermixen.

  5. Die Eigelbcreme in einen Spritzbeutel geben und die Masse in die Eiweißhälften spritzen. Die restlichen Bacon-Krümel auf die Eigelbe streuen. Schnittlauch klein schneiden und mit dem geräucherten Paprikapulver aufs Eigelb streuen. Den Spargel der Länge nach halbieren und ins Eigelb stecken. Wer will bestreut die Deviled Eggs zusätzlich mit Krümeln vom Gorgonzola. Fertig. Guten Appetit!

Auch für die spicy Teufelseier braucht es natürlich zunächst einmal gekochte Eier. Ein paar grundsätzliche Infos zum Thema Eier kochen findet Ihr hier. Den Rest erledigen dann knuspriger Bacon, im Ofen gerösteter Knoblauch und knackiger grüner Spargel. Wer mag gibt noch ein wenig Gorgonzola mit dazu. Heraus kommen gefüllte Eier mit ordentlich Wumms.

So lasse ich mir gefüllte Eier gefallen! Was meint Ihr? Sind teuflische Eier zu Ostern unangebracht? :) Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos

Instagram Icon - Mein wunderbares Chaos Hast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Deviled Eggs - Mein wunderbares Chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.