Overnight Oats mit Coldbrew - Mein wunderbares Chaos

Overnight Oats mit Coldbrew, gerösteten Haferflocken und gebrannten Salzkaramell-Mandeln

Hey :) 

ich bin Christiane und ich blogge on & off als Schabakery. Der Name, über den so viele Leute stolpern, hat nichts mit Schabracken zu tun, sondern ist eine Wortkreation aus einem Teil meines Nachnamens Schabarum und dem englischen Wort Bakery. Das fasst auch ganz gut zusammen, was Euch auf meinem Blog erwartet, hin und wieder Persönliches und Backrezepte in Englisch. 

Ich muss gestehen, ich bin ein ziemlicher Morgenmuffel. Um morgens jede nur mögliche Minute mehr Schlaf rauszuholen, bereite ich mein Frühstück gerne schon am Vorabend vor, so dass ich es nur schnell greifen muss, bevor ich das Haus verlasse. Darüber hinaus bin ich ein absoluter Kaffee-Junkie und mag meinen Kaffee tall, dark & strong. Deshalb liebe ich Coldbrew Kaffee, weil er einfach wesentlich mehr kickt und noch dazu das lästige Kaffee kochen am Morgen entfällt. 

Overnight Oats mit Coldbrew - Mein wunderbares Chaos

Coldbrew ist ein bisschen wie Kaffee-Konzentrat, dass man je nach Geschmack verdünnen kann mit Milch, Wasser oder Eiswürfeln. Er ist einfach zu machen: In der French Press grob gemahlene Kaffeebohnen mit kaltem Wasser übergießen, umrühren und 12-20 Stunden stehen lassen, danach den Siebstempel herunterdrücken, fertig.

Das funktioniert natürlich auch ohne French Press in einem großen Gefäß und mit abgießen/filtern. Das Mischverhältnis von Kaffee zu Wasser sollte 1:10 bis 2:10 betragen, also 100-200 Gramm grob gemahlener Kaffee auf 1 Liter Wasser. Es lohnt sich, ein bisschen zu experimentieren, verschiedene Röstungen und Mischverhältnisse zu probieren. Aktuell trinke ich eine dunkle Espresso-Röstung aus Panama, da reicht 1:10 völlig aus.

Als ich eines Abends meine Overnight Oats vorbereitete, stellte ich fest, dass keine Milch mehr im Haus war… Also nahm ich kurzerhand den Coldbrew, der noch im Kühlschrank stand, um meine Haferflocken einzuweichen, und das schmeckte so gut, dass ich das seitdem häufiger tue. Das Grundrezept ist denkbar einfach, um ein bisschen Abwechslung rein zu bekommen, variiere ich die Toppings. Mein Favorit ist Joghurt und Banane, aber heute habe ich euch etwas crunchiges mitgebracht, auch wenn der Titel etwas sperrig klingt. 

Overnight Oats mit Coldbrew - Mein wunderbares Chaos

Overnight Oats mit Coldbrew,
gerösteten Haferflocken und
gebrannten Salzkaramell-Mandeln

Für 1 Glas Overnight Oats: 

  • 50 g Haferflocken
  • 100 ml Coldbrew Kaffee 

Für das Topping: 

  • 3 EL Joghurt
  • 10 g Haferflocken 
  • 15 g Zucker
  • 1 TL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Mandeln
  1. Für die Overnight Oats gebe zunächst 50 g Haferflocken (das sind ziemlich genau 5 Esslöffel) in ein verschließbares Glas und begieße sie mit Coldbrew, so dass sie bedeckt sind aber nicht schwimmen. Wem der Coldbrew zu stark ist, der kann ihn mit etwas mehr Wasser oder Milch verdünnen. Gib vorsichtig den Joghurt obendrauf, verschließe das Glas und stelle es in den Kühlschrank. 
  2. Für das Topping zunächst die 10 g Haferflocken trocken rösten, das geht am besten in einer beschichteten Pfanne. Beweg die Flocken gelegentlich hin und her, bis sie gebräunt sind. Durch das Rösten gewinnen die Haferflocken an Geschmack und auch an Crunch. 
  3. Lege ein Stück Backpapier bereit, um die heißen gebrannten Mandeln darauf abzukühlen. Gib den Zucker, das Wasser und das Salz in einen kleinen Topf und lass alles bei mittlerer Hitze karamellisieren. Sobald das Karamell eine schöne hellbraune Farbe hat, nimm den Topf vom Herd und gib die Mandeln hinein. Rühre alles ordentlich durch, damit die Mandeln alle vom Salzkaramell bedeckt sind. Dann gib sie auf das Backpapier zum abkühlen. 
  4. Sobald die Mandeln abgekühlt sind, hacke sie grob und verpacke sie zusammen mit den gerösteten Haferflocken in einem kleinen Behälter. Am nächsten Morgen musst Du nur noch Deine Overnight Oats aus dem Kühlschrank und Dein Topping schnappen und gut koffeiniert in den Tag starten.  

Morgen lade ich zum letzten Mal in diesem Januar zu Mein wunderbares Frühstück. Den Finaltag übernimmt Michael von SalzigSüßLecker.

Overnight Oats mit Coldbrew - Mein wunderbares Chaos

2 Gedanken zu „Overnight Oats mit Coldbrew, gerösteten Haferflocken und gebrannten Salzkaramell-Mandeln“

  1. Das klingt ja abgefahren lecker! Muss ich ausprobieren!! Habe ich schon erwähnt, dass ich es richtig schade finde, dass Deine wunderbare Frühstücksaktion morgen schon zu Ende ist, liebe Conny? Machen wir das nächstes Jahr wieder? #bittebitte
    Ich freue mich jetzt schon drauf :-)
    Liebste Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      meine Frühstücksliebe ist groß und die Ideen, die hier von Euch allen zusammen gekommen sind, einfach grandios. Doch so sehr ich es genossen habe, Euch alle den Januar über an meinem Frühstückstisch zu versammeln, so sehr freue ich mich, jetzt auch mal wieder etwas anderes machen zu können. Also elf Monate lang, denn im nächsten Januar heißt es definitiv wieder: Mein wunderbares Frühstück. Und ich zähle sehr auf Dich!
      Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.