Gefülltes Grillbrot - Mein wunderbares Chaos

Gefülltes Grillbrot – toll als Beilage oder als Solist

Ihr Lieben,

am Wochenende wurde synchron gebacken. Sandra von From Snuggs Kitchen und Zorra vom Kochtopf haben ein Rezept von food52 für uns ausgesucht. Auf unser aller Backliste stand also ein Fladenbrot vom Grill.

Weil die Auswahl an Fladenbrot hier auf dem Blog nicht gerade klein ist – es gibt ein einfaches Fladenbrot, israelisches Pitahbrot, indisches Naan und diesen Kartoffelfladen  – habe ich mich dafür entschieden, mein Grillbrot dieses Mal zu füllen. Wollte ich nämlich schon immer mal machen. Und das war die perfekte Gelegenheit dafür. Genau die richtige Entscheidung!

Gefülltes Grillbrot - Mein wunderbares Chaos

Gefülltes Grillbrot - Mein wunderbares Chaos

Synchrongebacken:
Es gibt gefülltes Grillbrot

Während Herr B. also am Sonntag Fleisch auf den Grill gepackt hat, habe ich meine Fladen mit einem Basilikum-Knoblauch-Öl und Feta gefüllt  und in die heiße Grillpfanne gelegt. Das Ergebnis ist super lecker, das gefüllte Grillbrot ist eine tolle Beilage zu Grillgelagen mit Freunden oder der Familie, macht aber auch als Solist eine gute Figur. Dann vielleicht mit einem knackigen Salat?

Gefülltes Grillbrot

Gericht Brot
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Fladen, Fladenbrot, Grillbrot
Vorbereitungszeit 24 Minuten
Zubereitungszeit 6 Minuten
Übernachtgare im Kühlschrank 8 Stunden 30 Minuten
Portionen 4 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Trockenhefe
  • 290 Gramm kaltes Wasser
  • 40 Gramm Olivenöl
  • plus Olivenöl zum Bestreichen
  • Kräutersalz zum Bestreuen

Für die Füllung

  • 50 Milliliter Olivenöl
  • Basilikumblätter eine gute Handvoll
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 100 Gramm Feta

Anleitungen

  1. Mehl, Salz und Hefe miteinander vermischen. Dann Wasser und Olivenöl dazugeben. Mit dem Holzlöffel grob vermischen, dann etwa 6 Minuten in der Küchenmaschine kneten.

  2. In eine geölte Wanne legen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank geben.

    Teig
  3. Am nächsten Tag den Teig aus der Kühlung nehmen und etwa 30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen. Falls der Teig noch sehr weich ist, etwas Mehl einarbeiten.

  4. Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Gemeinsam mit dem Öl, Basilikum und etwas Salz im Foodprozessor oder mit dem Pürierstab zerkleinern.

    Basilikum
  5. Den Teig in vier gleiche Teile teilen und jede Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zum Fladen ausrollen. Den Fladen mit dem Basilikum-Knoblauch-Öl bestreichen und jeweils ein Viertel des Fetakäses darauf krümeln. Den Fladen von außen hin zur Mitte einschlagen. Und noch einmal mit dem Nudelholz ausrollen, bis der Fladen zwischen 15 ud 20 Zentimetern Durchmesser hat.

    Füllung
  6. Die Fladen von beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und in einer heißen Grillpfanne von jeder Seite zwischen 2 und 3 Minuten grillen. Die noch warmen Brote erneut mit Olivenöl bestreichen und mit dem Kräutersalz bestreuen.

Also: Danke Sandra, danke Zorra – super Rezept, schöne Aktion – wieder einmal! Jetzt möchte ich aber noch gerne wissen, wie Ihr Euer Grillbrot am Liebsten  mögt. Bin schon sehr gespannt auf Eure Kommentare. Und schaut bitte unbedingt mal bei meinen Mitbäckern vorbei. Was ich schon so auf Instagram gesehen habe – da sind super Brote zusammen gekommen.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Dominik von Salamico
Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
Britta von Backmaedchen 1967
Simone von zimtkringel
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Volker von Volkermampft
Britta von Brittas Kochbuch
Sonja von Soni-Cooking with love

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos


Instagram Icon - Mein wunderbares ChaosHast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Gefülltes Grillbrot - Mein wunderbares Chaos

18 Gedanken zu „Gefülltes Grillbrot – toll als Beilage oder als Solist“

  1. Liebe Conny,
    zuerst einmal alles Gute zum Geburtstag du Liebe.
    Mir geht es ähnlich wie Simone, auch ich hatte den “da hättest du auch drauf kommen können”-Gedanken. Aber genau das macht das Synchronbacken ja so spannend. Da es diese Brote ja eh noch öfter geben wird, probiere ich deine Variante das nächste Mal einfach mal ganz frech aus…
    Herzliche Grüße
    Tina

    1. Liebe Tina,

      danke, Du Liebe! Und die gefüllten Brote waren wirklich lecker. Da gibt’s bestimmt noch ganz viele Varianten, die auszuprobieren sich lohnen würde.

      Herzlichst, Conny

  2. Hallo Conny,
    das Brot zu grillen ist einfach DIE beste Idee überhaupt! Wir machen das auch schon länger und ich bräuchte fast kein Fleisch mehr dazu :D Aber nur fast… :)
    Liebe Grüße,
    Steffi

    1. Liebe Britta,

      keine Ahnung, wo die Rezepte alle herkommen. Ich hätte gar nicht gedacht, dass wir so große Fladenbrot-Esser sind. Aber das gefüllte Grillbrot lohnt auf jeden Fall, das versichere ich Dir.

      Herzlichst, Conny

  3. Gefülltes Grillbrot … Du schlimme Verführerin … ich sabbere hier gerade auf meine Tastatur. Wie lecker klingt das denn? Wäre es sehr unvernünftig, am heißesten Tag des Jahres den Grill anzuwerfen? Ich fürchte, ich kann nicht auf kühlere Temperaturen warten. Tolles Rezept!

    1. Liebe Marion,
      Du kannst Dich anschließend ja mit Frozen Yoghurt wieder runter kühlen. ;) Freut mich sehr, dass mein Grillbrot diese Wirkung auf Dich hat!
      Herzlichst, Conny

    1. Liebe Birgit,
      stimmt, ich habe wohl gerade so eine Brot-Käse-Phase. ;) Seit Sonntag möchte ich allerdings unbedingt Flammlachs machen! Und wer ist daran Schuld, na?
      Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.