Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat - Mein wunderbares Chaos

Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat

Ihr Lieben,

heute kommt das letzte Salatrezept meines Picknicks aufs Blog.  Die besten Picknick- und Grillzeiten liegen für dieses Jahr zwar schon hinter uns, aber dieser Riesenbohnen-Salat schmeckt zum Glück nicht nur im Sommer.

Wie schon meine anderen beiden Picknick-Salate – der Kritharaki-Salat und der türkische Bulgursalat – ist auch dieser Riesenbohnen-Salat einfach, unkompliziert und schnell gemacht. Alle drei Rezepte sind hervorragende Beispiele dafür, dass leckeres Essen leicht zu haben ist. Macht Euch einen von den dreien doch mal fürs Büro!

Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat - Mein wunderbares Chaos

Riesenbohnen gibt’s leider nicht in allen Supermärkten zu kaufen. Am Besten, Ihr geht zum Türken. Wer häufig Hülsenfrüchte macht, dem empfehle ich Trockenware, ist wirklich ganz immens, was man da gegenüber Kichererbsen, Linsen oder Bohnen aus der Dose einsparen kann.

Allerdings büßt man dafür ein bisschen Spontaneität ein, denn das Einweichen und Weichkochen der Hülsenfrüchte nimmt Zeit in Anspruch. Aber mit ein bisschen Planung geht das schon!

Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat - Mein wunderbares Chaos

Riesenbohnen-Salat

Einfach, unkompliziert und schnell gemacht ist dieser Riesenbohnen-Salat

Gericht Salat
Länder & Regionen Exotisch
Keyword Riesenbohnen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 kleine Dose weiße Riesenbohnen
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • frische Minze nach Geschmack

Dressing

  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Cumin

Anleitungen

  1. Die Bohnen in ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abbrausen. Abtropfen lassen.

  2. Paprika putzen und waschen, in kleine Würfel schneiden. Die Cherrytomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. Rote Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Minze klein hacken.

  3. Gemüse und Kräuter mit den weißen Bohnen vermengen.

  4. Für das Dressing Essig und Öl verrühren. Knoblauchzehe schälen und durch die Knoblauchpresse ins Dressing drücken. Mit Salz, Pfeffer und Cumin abschmecken. Den Salat im Kühlschrank gut durchziehen lassen und vor dem Servieren erneut abschmecken.

Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat - Mein wunderbares Chaos

So, ich glaube, das war mein letztes Sommer-Rezept für dieses Jahr. Ich schwenke mal so langsam auf den Herbst um. Und natürlich mache ich mir bereits Gedanken über Weihnachten. Wisst Ihr ja.

Herzlichst, Conny

Schmeckt nicht nur im Sommer: Riesenbohnen-Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.