Burrata mit Grapefruit, Granatapfel und Minze

Ihr Lieben,

Premiere: Bei mir gibt es heute zum ersten Mal Burrata, und zwar Burrata mit Grapefruit, Granatapfel und Minze. Das ist mein Beitrag zum gemeinsamen Mezze Blogevent von Zorra vom Kochtopf und Susan von Labsalliebe.

Ich mag die Idee von einem festlich gedecktenTisch, an dem man sich mit lieben Freunden trifft, und der sich unter den verschiedenen Köstlichkeiten biegt. Man probiert von jedem ein bisschen was und genießt so ein herrliches Mahl in guter Gesellschaft. Aber was bringe ich denn mit an Zorras und Susans Tafel?

Burrata mit Grapefruit - Mein wunderbares Chaos

Meine Falafel aus dem Backofen würden super passen,  mein Baba Ganoush, aber auch das Muhammara, das weiße Bohnenmus oder das Lammkebab auf der Zimtstange könnte ich mitbringen. Ich habe mich allerdings entschieden, dass es an der Zeit ist für etwas Neues.

Meine Burrata-Premiere

Alle Welt schwärmt mir von Burrata vor – und ich muss zugeben: noch nie probiert, diese Sonderform des Mozzarella. Und daher gibt’s von mir heute Burrata mit Grapefruit, Granatapfel und Minze.  Die Anregung dafür stammt aus dem Buch “Orientalia” von Sabrina Ghayour. Ich hab’s ein bisschen abgewandelt. Mein Fazit: Ein wunderbares Essen für einen lauen Sommerabend.

Burrata mit Grapefruit - Mein wunderbares Chaos

Am Kompliziertesten war tatsächlich der Einkauf. Als ich alle Zutaten beisammen hatte, war’s ein Kinderspiel. Dieses Essen steht ratzfatz auf dem Tisch und schmeckt uns ganz wunderbar. Jetzt hoffe ich nur, dass ich Zorras und Susans Geschmack getroffen habe und ich dabei sein darf, bei der großen Mezze-Sause.

Burrata mit Grapefruit - Mein wunderbares Chaos
5 von 1 Bewertung
Drucken

Burrata mit Grapefruit, Granatapfel und Minze

Gericht Vorspeise
Keyword Mezze
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Grapefruit
  • 200 Gramm Burrata zirka
  • 1 Granatapfel
  • 30 Gramm Pistazienkerne
  • 1/2 TL Schwarzkümmelsamen
  • 1/2 TL Sumach
  • 1/2 Bund Minze
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl Euer Bestes!

Anleitungen

  1. Die Grapefruit filetieren, so dass die weiße Haut vollständig entfernt ist.

  2. Die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen.

  3. Die Pistazienkerne grob hacken.

  4. Minzblätter abzupfen und ebenfalls grob hacken.

  5. Die Burrata in der Mitte einer Platte anrichten und die Haut mit einem Messer kreuzförmig einschneiden. Die Grapefruitfilets rund um die Burrata anrichten und mit Granatapfelkernen, Pistazien, Schwarkümmel und Sumach garnieren. Großzügig mit dem guten Olivenöl beträufeln. Salzen und pfeffern. Mit Minzblättern bestreut servieren. Genießen!

Burrata mit Grapefruit - Mein wunderbares Chaos

Um nochmals auf die Einkaufsproblematik zurück zu kommen: Die Gewürze habe ich aus dem türkischen Supermarkt. Burrata und Granatapfel habe ich – nach einigen Irrungen und Wirrungen –  in unserem exzellent sortierten Biomarkt gefunden. Hatte ich mir wirklich einfacher vorgestellt. Aber vielleicht sind das ja auch nur typische Kleinstadt-Probleme…

Habt Ihr schonmal Burrata gegessen? Bin ich mal wieder die Letzte, die dem verfällt? Was würdet Ihr mitbringen, um den Tisch mit Mezze zu füllen? Ich bin wie immer sehr gespannt auf Eure Kommentare.

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos

Blog-Event CLV - Mezze (Einsendeschluss 15. August 2019)


Instagram Icon - Mein wunderbares ChaosHast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Burrata mit Grapefruit - Mein wunderbares Chaos

8 Gedanken zu „Burrata mit Grapefruit, Granatapfel und Minze“

  1. Liebe Conny,

    die Farben sind ja herrlich! An der Tafel würde ich auch zu gerne mitschlemmen.

    Und ich muss zugeben, dass Burrata bisher den Weg auf meinen Teller noch nicht gefunden hat. Am Einkaufsproblem lag es nicht, schließlich lebe ich quasi in der Großstadt, höhö!

    Die Kombi Käse, Früchte und Nüsse klingt wirklich äußerst verführerisch! Hach, ich liebe Essen, das schön UND lecker ist. Toll in Szene gesetzt!

    Allerliebst,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte – aber erst, wenn ich mich nicht mehr vor Lachen verschlucke. Großstadt? Ja, genau. ;)
      Herzlichst, Conny


  2. Liebe Conny,

    und wie du meinen Geschmack getroffen hast <3 Das sieht unfassbar lecker aus und ich freue mich total darüber, dass du dich mit an unserem reich gedecktem Tisch gesellst.

    Herzliche Grüße

    Susan

  3. Hallo Conny,
    also das nenne ich mal eine wirklich gelungene Premiere. Ich esse Burrata super gerne und Dein Rezept ist ganz oben auf der Nachmach-Liste gelandet!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    1. Wobei – so ein richtig guter Büffel-Mozzarella schmeckt mir ebenso gut! Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob der bei Dir einfacher zu haben ist. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.