Kremsnite - Cremeschnitte auf Kroatisch - Mein wunderbares Chaos

Kremsnite – Cremeschnitte auf Kroatisch

Ihr Lieben,

ich bin gerade zurück aus Spanien und in der nächsten Zeit  wird hier erst mal nur auf dem Teller verreist. Ich hab mich dieses Jahr schon mit Siopao auf  die  Philippinen,  mit Ceviche nach Mexiko und mit Pici con Ragù nach Italien gekocht.

Heute mache ich einen Abstecher nach Kroatien und bringe Euch ein Rezept für Kremsnite  – Cremeschnitte auf Kroatisch – mit. Der Blätterteig ist dieses Mal zwar gekauft, dafür ist aber der Pudding mit ganz viel Handarbeit auf althergebrachte Art und Weise selbst gekocht. Das sieht man unter anderem auch daran, dass er nicht so goldgelb ist wie ein Pudding aus Pulver.

Wenn ich das öfter mache, spare ich mir das Hanteltraining, denn während der Pudding eindickt – das dauert zwischen 10 und 15 Minuten – muss pausenlos gerührt werden, sonst brennt die Crème an. Und das geht ganz schön in die Arme!

Kremsnite - Cremeschnitte auf Kroatisch - Mein wunderbares Chaos

Kremsnite - Cremeschnitte auf Kroatisch - Mein wunderbares Chaos

Kroatische Kremsnite

Ich habe eine Auflaufform in der Größe 18x27 Zentimeter genutzt.

Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 1 Pack Blätterteig aus der Kühlung
  • 1 Ei
  • 1 TL Wasser

1. Masse

  • 3 Eigelb
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 70 Milliliter Milch
  • 100 Gramm Mehl

2. Masse

  • 400 Milliliter Milch
  • 400 Milliliter Wasser
  • 1 Vanilleschote

Eischnee

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 70 Gramm Puderzucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. 2 Blätterteigstücke in Größe des Bodens der Auflaufform zuschneiden. Den Deckel am besten gleich in der Größe zurecht schneiden, die die Stücke später haben sollen. Ei mit 1 TL Wasser verquirlen und dien Blätterteig damit bestreichen. Nach Packungsangabe goldbraun backen. Abkühlen lassen.

  2. Die Zutaten für die 1. Masse in die Küchenmaschine geben und homogen rühren. Das Mark der Vanilleschote gemeinsam mit der ausgekratzten Schote, den 400 Millilliter Milch und den 400 Milliliter Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen. Vom Herd nehmen und die Schote entfernen.

  3. Die 1. Masse langsam in die zweite Masse einrühren. Dann vorsichtig Hitze unter den Topf geben und die Crème unter ständigem Rühren zwischen 10 und 15 Minuten eindicken. Kontinuierliches Rühren ist wichtig, sonst brennt die Masse an.

  4. Eiweiß mit Salz und 70 Gramm Puderzucker steif schlagen. Unter die noch warme Masse heben. Den Boden der Auflaufform mit dem Blätterteigboden bedecken, darauf die Masse geben und die in Stücke geschnittenen Blätterteig-Rechtecke darauf verteilen. In den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kremsnite - Cremeschnitte auf Kroatisch - Mein wunderbares Chaos

Kremsnite - Cremeschnitte auf Kroatisch - Mein wunderbares Chaos

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken! Und als Euer Fitnesscoach rufe ich Euch zu: Rührt auch mal mit dem linken Arm!

Außer mir haben sich im Mai noch ganz viele andere Foodblogger unter der Regie von Volker mampft nach Kroatien aufgemacht. Das ist nämlich Thema der kulinarischen Weltreise in diesem Monat. Schaut daher unbedingt auch mal, was die anderen gezaubert haben: von A wie Ajvar bis P wie Plieskavica – alles dabei. Die Links zu den Beiträgen findet Ihr unten. Dobar Tek!

Herzlichst, Conny

volkermampft – Selbstgemachtes Ajvar – der leckere Dip vom Balkan
Küchenlatein – Suppe aus Karotte, Paprika und Aubergine
Kroatische Graupen-Bohnensuppe
Papilio Maackii – Gibanica: Herzhafter Käsekuchen
Gourmandise – Soparnik mit Tomatensalat
Brotwein – Kruh – Kroatisches Weißbrot
Pljeskavica, Kukuruzni Kruh und Ajvar – unaussprechliche Leckereien
Brittas Kochbuch – Ćevapčići mit Djuvecreis und Balkansalat
Stadt Land Genuss – Cevapcici vom Grill
Chili und Ciabatta – Janjeći ragu – Ragout vom Lamm
auchwas -Pileći paprikaš -Paprikaeintopf mit Hähnchen-
Kartoffelröllchen mit Champignonsauce l
Paprika meets Kardamom – Blitva
Zimtkringel – Birnenstrudel – Štrudla od kruške

MerkenMerken

4 Gedanken zu „Kremsnite – Cremeschnitte auf Kroatisch“

  1. Nach den ganzen herzhaften kroatischen Gerichten, sieht diese Cremeschnitte perfekt aus. Nur ob ich Lust auf so viel Rühren habe, weiß ich noch nicht. Aber die Arbeit lohnt sich bestimmt, da bin ich mir sicher. Lieben Gruß Sylvia

    1. Liebe Sylvia,
      ich würde jetzt furchtbar gerne sagen, dass sich das Rühren echt lohnt, weil der Pudding so viel vanilliger ist als der aus Puddingpulver, das würde aber nicht stimmen. Mich beunruhigt allerdings, wie viel “gelber” der aus Pulver ist. Ich muss mir doch mal das Kleingedruckte auf der Packung anschauen.
      Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.