Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

Zur Happy Hour: Gin & Tonic Käsekuchen

Ihr Lieben,

heute ist mal wieder ein hoher Feiertag, der bedauerlicherweise auf den allermeisten Kalendern gar nicht vermerkt ist. Skandal! Heute ist nämlich Tag des Käsekuchens. Wollt Ihr den vielleicht mit mir feiern? Und mit einer stattlichen Anzahl weiterer Blogger? Dann bitte unbedingt weiterlesen!

Es gibt natürlich nur eine Art, wie man den Tag des Käsekuchens angemessen feiern kann. Mit einem Käsekuchen. (Oder mit ganz vielen.) Ich muss zugeben: Ohne Tina vonLecker & Co. wäre mir der Käsekuchen-Feiertag bestimmt durchgerutscht. Ohne Tina wüsste ich auch nichts vom Tag des Guglhupfs. Beide würden mir wirklich fehlen.

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

Zum Glück hat Tina schon vor vier Monaten dezent damit begonnen, auf den Käsekuchen-Feiertag hinzuweisen. Da hab sogar ich es einmal geschafft, pünktlich zu liefern. Zum Käsekuchen-Feiertag habe ich Euch einen Gin & Tonic Käsekuchen mitgebracht – und der macht so richtig happy. Also mich zumindest.

Gin und Tonic für alle!

Nach Gin-Tonic-Keksen und Gin-Tonic-Kuchen ist der Gin & Tonic Käsekuchen quasi nur die logische Weiterentwicklung. Mein perfider Plan: die Gin-und-Tonicisierung so vieler Rezepte wie nur möglich. Gin und Tonic für alle –  ich hoffe, Ihr seid dabei!

Dieser Gin & Tonic Käsekuchen erfrischt Euch nicht nur, wenn Ihr ihn erstmal Stück für Stück mit der Kuchengabel aufspießt, auch bei der Zubereitung gerät man nicht ins Schwitzen. Ich freue mich sehr, wenn im Sommer hier im Chaosheim der Backofen ausbleiben darf. Ihr erinnert Euch: Dachwohnung. Also: Dieser Gin & Tonic Käsekuchen “backt” im Kühlschrank. Cool.

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos
4.8 von 5 Bewertungen
Drucken

Gin & Tonic Käsekuchen

Gericht Kuchen
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Cheesecake, Gin, Gin Tonic
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten

Für den Boden

  • 200 Gramm Butterkekse
  • 100 Gramm Butter

Für die Creme

  • 400 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Limette Saft und Abrieb
  • 80 Gramm Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 150 Milliliter Tonic
  • 4 EL Gin
  • 250 Milliliter Sahne

Für die Deko

  • 1 Limette
  • 2 EL Zucker
  • Minzblätter

Anleitungen

  1. Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier auslegen. Die Butterkekse zerkleinern - entweder im Foodprozessor oder in einem Gefrierbeutel und unter Einsatz des Nudelholzes. Die Butter schmelzen. Kekskrümel und Butter in einer Schüssel miteinander vermengen. Die Masse dann auf den Springformboden drücken. Die Form für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Die Schale der Limette abreiben und die Limette anschließend auspressen. Doppelrahmfrischekäse mit dem Limettensaft, der Limettenschale, dem Zucker, Tonic und Gin verrühren.

  3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und anschließend im Wasserbad schmelzen - ich nutze dazu meistens eine Suppenkelle oder meine kleinste Edelstahschüssel. Kurz abkühlen lassen und dann unter die Creme heben. In den Kühlschrank stellen.

  4. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben, wenn die Creme beginnt, anzuziehen. Die Masse auf dem Keksboden verteilen und die Springform noch einmal für zirka 2 Stunden in die Kühlung geben.

  5. Limette halbieren. Die eine Hälfte für die Deko in Scheiben schneiden, die andere Hälfte abreiben und den Abrieb mit dem Zucker zu Limettenzucker vermengen. Minzblätter waschen und trocken schütteln. Den Kuchen aus der Springform nehmen und mit Limettenscheiben, Limettenzucker und Minzblättern dekorieren. Genießen!

So, das war’s. Und falls das mit dem G & T nicht so Euer Ding ist, dann habe ich Euch unten eine so lange Liste mit Käsekuchen-Rezepten verlinkt, dass garantiert keine Käsekuchen-Wünsche offen bleiben. Versprochen! Cheers!

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

 

 

 

 

 

 


Instagram Icon - Mein wunderbares ChaosHast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Gin & Tonic Käsekuchen - Mein wunderbares Chaos

LECKER&Co Chocolate Ombre Cheesecake | Schokoladen Ombre Käsekuchen
Lebkuchennest Brezelkäsekuchen mit Salzkaramell
BackIna Käsekuchen mit Mohn und Kirschen
Tschaakii’s Veggie Blog
Summerdream Cheescake | veganer Käsekuchen mit Ananas
Andersbacken Himbeer-Käsekuchen No-bake-cake
ninamanie Kleine Erdbeer-Käseküchlein
Linal’s Backhimmel Brombeer-Käsekuchen
Jessis Schlemmerkitchen Waldfrucht No-bake-Käsekuchen mit Kokos
Julias Torten und Törtchen Eton Mess Cheesecake mit Kirschen
Meine Torteria Lemoncurd Cheesecake
Papilio Maackii Cheesecake Tarte mit Streusel und Johannisbeeren
Marie von Fausba Lemon Cheescake mit Rosmarinzucker
SalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit Beeren
SavoryLens Avocado Limetten Cheesecake
evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden
Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen
Naschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinen
zimtkringel Schwäbischer Käsekuchen
Küchenmomente Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und Orangen
Brotwein Käsekuchen ohne Boden
Kleid & Kuchen Carrot Cake mit Cheesecakefüllung
Cookie und Co Blaubeer-Käsekuchen mit Streusel
Küchenliebelei Käsekuchen-Eistorte mit Brombeer-Rosmarin-Curd
Barbaras SpielwieseCheesecake mit Jostabeeren
danielas foodblog Histaminarme Blaubeer-Cheesecake-Tarte
Jahreszeit Rhabarber-Orangen-Käsesahnetorte
1x umrühren bitte aka kochtopf Coffee-Cheesecake aus der Heissluftfritteuse
Soni-Cooking with love Mohn-Streusel Käsekuchen

38 Gedanken zu „Zur Happy Hour: Gin & Tonic Käsekuchen“

  1. Ich muss gestehen: Die Gin&Tonic-Welle ist man mir vorbei gegangen, weil ich Gin hasse. Bist du mir böse, wenn ich Wodka-Lemon-Cheesecake draus mache??? ;-)


  2. Liebe Conny,
    na, das ist ja ein echtes Highlight für eine Gin-Tonic-Tante wie mich :-) ! Und da das auch der Lieblingsdrink meines Göga ist, weiß ich schon, womit ich ihn nach seinem Urlaub überraschen werde. Klasse Rezept!

    Sonnige Grüße
    Tina

  3. Gin-und-Tonicisierung finde ich super! Bin schon gespannt auf die nächsten Rezepte! Bis dahin bewundere ich deine neuste Kreation, den der Käsekuchen sieht einfach spitzenmäßig aus!
    Lecker, lecker, lecker!
    Liebe Grüße, Anastasia

  4. Hallo Conny,
    Gin and Tonic geht immer! Als Käsekuchen hatte ich die Kombination noch nicht und ich bin total begeistert von Deiner Idee! Ich hoffe, es ist noch ein Stück da für mich?!
    Als Drink wäre das jetzt auch was. Macarons hatte ich übrigens mal mit dieser Kombi gemacht. Und jetzt schau’ ich mir gleich mal Deine anderen Rezepte damit an. :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Liebe Barbara,
      na klar, bedien Dich! Gin-Tonic-Macarons? Ich fliege zur Spielwiese und mache mich schlau! Das klingt ja köstlich.
      Herzlichst, Conny

    1. Liebe Simone,
      nein, kein bisschen schräg. Oder genau richtig Schräg – keine Ahnung. Auf jeden Fall verstehe ich ganz genau, wie Du es meinst. ;)
      Herzlichst, Conny

  5. Ohnein, der Tag des Guglhupfs ist mir tatsächlich durchgerutscht, wie konnte das denn passieren? :O
    Ich liebe Gin, daher fand ich Deinen Gin-Tonic-Käsekuchen von Anfang an super verlockend und ich wurde nicht enttäuscht: Der sieht großartig aus!
    Liebe Grüße
    Marie-Louise

  6. Liebe Conny,
    ich bin ja sonst kein Freund von Gin Tonic – im Kuchen finde ich die Kombi aber wirklich klasse. Deine Variation klingt sehr lecker.

    Liebste Grüße aus Braunschweig
    Mareike

    1. Liebe Jessi,
      stimmt, für Schwangerschaft und Stillzeit taugt der nicht. Aber da werden auch wieder andere Zeiten kommen! ;)
      Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.