Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis

Ihr Lieben,

letzte Woche war’s hier auf dem Blog schon total herbstlich mit leckeren Marzipan-Mohn-Buchteln auf Zwetschgenröster, heute wird es nochmal richtig sommerlich. Ich habe Euch – passend zu den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage – gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis mitgebracht.

Das hatte ich eigentlich urspünglich schon für Jills Blogevent rund ums vegetarische Grillen machen wollen, doch da habe ich mich dann doch für diese mit Couscous gefüllte Spitzpaprika entschieden. Aufgeschoben heißt hier im Chaosheim ganz oft aufgehoben – aber dieses Mal nicht.  Zum Glück. Das war nämlich wirklich sehr lecker.

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

Wassermelone wollte ich schon den ganzen Sommer über mal auf den Grill werfen. Aber ich war etwas länger auf der Suche nach der passenden Ergänzung. Einfach nur Wassermelone vom Grill – das fand ich zu langweilig.

Also habe ich uns ein leckeres Honig-Rosmarin-Eis dazu gemacht. Ich finde, das passt perfekt. Ich habe noch ein wenig guten Schafskäse drübergekrümelt – so fand ich es für mich geschmacklich wunderbar rund. Müsst Ihr aber nicht machen, falls Euch das zu exotisch vorkommt.

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis

Gericht Dessert
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Eis, Grillbrot, Wassermelone
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 48 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Portionen 6 Personen

Zutaten

Fürs Honig-Rosmarin-Eis

  • 200 Gramm Sahne
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 EL Honig
  • 200 Gramm Creme fraiche
  • 100 Gramm Quark
  • 30 Gramm Puderzucker

Gegrillte Wassermelone

  • 6 Scheiben Wassermelone zirka 1 Zentimeter dick
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Schafskäse nach Geschmack

Anleitungen

  1. Die Sahne mit den Rosmarinzweigen aufkochen, abkühlen lassen, Honig darunter rühren und die Mischung für mindestens 1 Stunde kalt stellen - gerne auch über Nacht.

  2. Rosmarin abseihen.Creme fraiche, Quark und Puderzucker glatt rühren, die Rosmarin-Sahne unterziehen. Die Masse in die Eismaschine füllen und in 30 bis 40 Minuten cremig frieren lassen.

  3. Ich habe eine Mini-Wassermelone für uns aufgeschnitten. Wenn die Scheiben größer sind, dann vierteln. Von beiden Seiten mit Pflanzenöl einpinseln und auf dem heißen Grill oder in der Grillpfanne von jeder Seite zirka 4 Minuten grillen. Mit dem Eis und - nach Geschmack - mit zerkrümeltem Schafskäse servieren. Genießen!

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

Steht Euch der Sinn denn noch nach sommerlichen Rezepten? Ich fühle mich kulinarisch eigentlich schon reif für den Herbst – zumal ich diese Woche  bereits die ersten Federweißer-Stände am Straßenrand ausgemacht habe.

Da liebäugele ich schon mit dem ersten Zwiebelkuchen der Saison. Aber wenn der Sommer noch einmal in die Verlängerung geht, dann bin ich natürlich dabei!

Mit frischem Obst, mit knackigen Salaten, vor allem aber mit ganz viel Eiscreme. Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis ist für heiße Spätsommertage ein idealer Snack und ein ganz wunderbares Dessert am Ende eines Grillabends.

Unterschrift - Mein wunderbares Chaos


Instagram Icon - Mein wunderbares ChaosHast Du dieses Rezept ausprobiert?
Dann lasse es mich gerne wissen!
Markiere @meinwunderbareschaos auf Instagram und benutze den Hashtag #meinwunderbareschaos

Merk Dir das Rezept doch einfach auf Pinterest!

Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis - Mein wunderbares Chaos

6 Gedanken zu „Gegrillte Wassermelone mit Honig-Rosmarin-Eis“

  1. Hallo Conny,
    oh WOW! Das hört sich und sieht so verdammt gut aus!
    Ich kann mir den Feta super gut zu der Melone und dem Eis vorstellen :)
    Ich bin gedanklich auch eher schon reif für den Herbst…allerdings bin ich auch kein Freund von großer Hitze, sodass für mich direkt nach dem Frühling schon Herbst sein könnte :D
    Liebe Grüße,
    Steffi

    1. Liebe Steffi,
      ich bin jetzt auch so langsam reif für kühlere Temperaturen. Dann macht‘s auch gleich wieder mehr Spaß, den Backofen anzuschmeißen!
      Herzlichst, Conny

  2. Liebe Conny,
    das liest sich ja superköstlich und sieht auch genau so aus! Mhhhhmmmm, ein Augenschmaus! Ich glaube, den Feta würde ich als Hauptspeise nehmen und gegrillte Melone und Eis pur genießen.
    Und da du’s schon erwähnt hast, habe ich jetzt gleich auch Lust auf Zwiebelkuchen. So schön diese Spätsommertage auch sind, auf den Herbst freue ich mich immer nochmal besonders.
    Danke für das schöne Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.